Bericht zur Gene­ral­ver­samm­lung des Gesang­ver­eins Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach

Zur 65.ordentlichen Gene­ral­ver­samm­lung des Gesang­ver­eins Cäci­lia Kir­cheh­ren­bach, konn­te der Vor­sit­zen­de Micha­el Knör­lein rund 40 Mit­glie­der und Gäste begrü­ßen. Mit dem „Gebet“ aus „Der Frei­schütz“ gedach­te man der ver­stor­be­nen Ver­eins­mit­glie­der.

2.Vorsitzende Edeltraud Rösch, Jubilarin Kassier Beate Postler, 1. Vorsitzender Michael Knörlein

2.Vorsitzende Edel­traud Rösch, Jubi­la­rin Kas­sier Bea­te Post­ler, 1. Vor­sit­zen­der Micha­el Knör­lein

Höhe­punkt des Abends war die Ehrung von Ver­eins­kas­sie­re­rin Bea­te Post­ler für 25- jäh­ri­ge unun­ter­bro­che­ne Tätig­keit in die­sem Amt. Vor­sit­zen­der Micha­el Knör­lein über­rasch­te mit sei­ner Stell­ver­tre­te­rin Edel­traud Rösch die „Jubi­la­rin“ und über­reich­te unter dem Bei­fall der Mit­glie­der eine Urkun­de mit Prä­sent.

Mit dem Rück­blick von Schrift­füh­re­rin Jut­ta Pie­ger begann der Rei­gen der Berich­te.

In sei­nen Aus­füh­run­gen konn­te Vor­sit­zen­der Knör­lein von über 60 Ter­mi­nen im ver­gan­ge­nen Ver­eins­jahr ohne die Chor­pro­ben und Zei­ten für Vor­be­rei­tun­gen berich­ten. Cho­ri­scher Höhe­punkt und auch Höhe­punkt im Ver­eins­jahr war das 50-jäh­ri­ge Chor­ju­bi­lä­um des gemisch­ten Cho­res und das 20-jäh­ri­ge Jubi­lä­um von Can­ta­bel­la, wel­ches mit einem Fest­abend und einem Jubi­lä­ums­kon­zert gefei­ert wur­de. Außer­dem wur­de das Bene­fiz­kon­zert „Weih­nach­ten für Alle“ vom gemisch­ten Chor unter­stützt. Got­tes­dienst­ge­stal­tun­gen gehör­ten eben­so zum Jah­res­ab­lauf. Gesel­lig war man bei der Win­ter­wan­de­rung und beim Tages­au­flug nach Saal­feld zu den Feen­grot­ten unter­wegs. Der­zeit hat der Ver­ein rund 300 Mit­glie­der, davon ein Vier­tel akti­ver Sän­ge­rin­nen und Sän­ger. In sei­nen Aus­füh­run­gen gab der Vor­sit­zen­de bereits Vor­in­fos auf das im Jahr 2021 anste­hen­de 100-jäh­ri­ge Sän­ger­kreis­ju­bi­lä­um, wel­ches mit ins­ge­samt 10 Kon­zer­ten über den Sän­ger­kreis ver­teilt gefei­ert wer­den soll.

Chor­lei­ter Toni Post­ler ging in sei­nem Bericht u.a. auf die mitt­ler­wei­le stark zuneh­men­de Frei­zeit­kon­kur­renz für die Chö­re ein. Auch zum orga­ni­sa­to­ri­schen Umfeld führ­te er dabei aus. Er lob­te die sehr gute Nach­wuchs­ar­beit mit der Kin­der­chor­lei­te­rin Caro­lin Wag­ner. Sie sei ein Glücks­griff für den Ver­ein. Bei Manu­el Traut­ner bedank­te er sich für die Ver­tre­tung bei Auf­trit­ten.

Von begei­ster­ten Chor­mit­glie­dern konn­te Kin­der­chor­lei­te­rin Caro­lin Wag­ner berich­ten. Mit 24 akti­ven Sän­ge­rin­nen und Sän­gern im Nach­wuchschor ist ein Auf­wärts­trend fest­zu­stel­len. Zahl­rei­che Auf­trit­te erfreu­ten nicht nur die jewei­li­gen Zuhö­rer, wie z.B. beim Advents­ba­sar und der Faschings­ver­an­stal­tung der Schu­le oder der VDK Weih­nachts­fei­er, son­dern auch die Kin­der selbst. Beim Jubi­lä­ums­kon­zert war der Chor eben­falls eine Berei­che­rung. Es macht viel Freu­de mit dem Chor zu arbei­ten. Im Aus­blick warb Caro­lin Wag­ner bereits für das im Mai 2020 geplan­te Kin­der­chor­mu­si­cal wel­ches an zwei Tagen zur Auf­füh­rung kommt. Ab Janu­ar begin­nen dafür die Pro­ben. Mit Sabi­ne Post­ler-Götz, der Jugend­be­auf­trag­ten im Ver­ein hat sie dabei tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung.

Kas­sier Bea­te Post­ler berich­te­te von geord­ne­ten Finan­zen, die auf­grund der wit­te­rungs­be­dingt schlech­ten Sonn­wend­fei­er im Vor­jahr etwas nega­ti­ver aus­fie­len. Es ist aber in die­sem Jahr bereits wie­der ein Auf­wärts­trend fest­zu­stel­len.

Die Kas­sen­prü­fer Josef Geb­hardt und Mar­tin Traut­ner beschei­nig­ten eine ein­wand­freie Kas­sen­füh­rung und der Vor­stand­schaft konn­te ein­stim­mi­ge Ent­la­stung erteilt wer­den.

Mit einem Aus­blick auf die Ter­mi­ne 2020 been­de­te Micha­el Knör­lein die har­mo­ni­sche Ver­samm­lung.