Hil­fe für Bau­ar­bei­ter und Rei­ni­gungs­kräf­te im Kreis Kulm­bach

IG BAU Ober­fran­ken infor­miert über aktu­el­le Öff­nungs­zei­ten

Offe­nes Ohr für die Belan­ge von Bau­ar­bei­tern & Co.: Wer im Land­kreis Kulm­bach auf dem Bau, in der Gebäu­de­rei­ni­gung oder in der Forst- und Land­wirt­schaft arbei­tet, kann sich bei Pro­ble­men im Job an die Indu­strie­ge­werk­schaft Bau­en-Agrar-Umwelt wen­den. Bei der IG BAU Ober­fran­ken bekom­men Beschäf­tig­te außer­dem Infos zum Arbeits- und Gesund­heits­schutz, zur beruf­li­chen Fort­bil­dung, eben­so wie Ser­vice-Tipps vom Urlaub bis zur Ver­si­che­rung.

Das Bay­reu­ther Büro der Gewerk­schaft ist Mon­tag bis Frei­tag zwi­schen 8 und 12 Uhr sowie Mon­tag- bis Don­ners­tag­nach­mit­tag zwi­schen 13 und 16.00 Uhr geöff­net (Tele­fon: 01801 – 44 22 81, E‑Mail: bayreuth@​igbau.​de). Im Büro in Bam­berg ist die IG BAU Mon­tag von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr zu spre­chen, frei­tags von 8.30 bis 13.30 Uhr sowie mitt­wochs nach Ver­ein­ba­rung (Tel.: 0951 – 21262, E‑Mail: bamberg@​igbau.​de). In Coburg ist die Gewerk­schaft zusätz­lich mon­tags, diens­tags und don­ners­tags von 7.30 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr und Mitt­woch von 7.30 bis 13.00 Uhr für Arbeit­neh­mer da (Tel.: 09561 – 884714, E‑Mail: coburg@​igbau.​de). Im IG BAU-Büro in Hof sind die Gewerk­schaf­ter nach Abspra­che anzu­tref­fen (Tel.: 0921 – 78 77 880, E‑Mail: hof@​igbau.​de).

Allein im Kreis Kulm­bach gibt es nach Anga­ben der Arbeits­agen­tur 1.100 Bau­ar­bei­ter und 200 Rei­ni­gungs­kräf­te. „Für vie­le Beschäf­tig­te liegt in die­sen Bran­chen lei­der noch immer eini­ges im Argen – gera­de in klei­nen Betrie­ben. Hier soll­te nie­mand auf pro­fes­sio­nel­len Rat ver­zich­ten“, sagt IG BAU-Bezirks­vor­sit­zen­der Gerald Nick­las.