Gesund­heits­tag beim Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg

Mot­to: „Du bist, was du isst – Gesund im Arbeits­all­tag“

Bereits zum sech­sten Mal fand am Don­ners­tag, 7. Novem­ber 2019, für die Bedien­ste­ten aller Bam­ber­ger Justiz­be­hör­den im Zen­tral­ju­stiz­ge­bäu­de am Wil­helms­platz ein gemein­sa­mer Gesund­heits­tag statt.

Gemäß dem Mot­to „Du bist, was du isst – Gesund im Arbeits­all­tag“ stan­den in die­sem Jahr die The­men Ernäh­rung und Fit­ness im Berufs­all­tag im Mit­tel­punkt des Gesund­heits­tags. Der viel­fäl­ti­ge Ange­bots-Mix aus Gesund­heits-Check­ups, Vor­trä­gen und Fit­ness­ak­tio­nen brach­te den inter­es­sier­ten Bedien­ste­ten über den Tag ver­teilt die­se The­men auf eine greif­ba­re Art und Wei­se näher.

Vor allem das „Smoot­hie-Bike“, bei dem krea­tiv indi­vi­du­el­le Frucht­ge­trän­ke gemixt wer­den konn­ten, erfreu­te sich über eine begei­ster­te Reso­nanz. Aber auch die Vor-trä­ge zu den The­men „Rich­tig Essen im Berufs­all­tag“, „Essen als Medi­zin“ und „Resi­li­enz – Der Schlüs­sel zu mehr Wider­stands­kraft“ fan­den bei den Justiz­an­ge­hö­ri­gen gro­ßen Anklang. Ergänzt wur­de das Ange­bot durch span­nen­de Mit­mach­ak­tio­nen wie „Bewe­gungs­pau­se mit Ther­a­band“, einem „Mini-Body­check“ und einer indi­vi­du­el­len Ernäh­rungs­be­ra­tung. Die Auf­fri­schung der eige­nen Erste-Hil­fe-Kennt­nis­se sowie klei­ne Kost­pro­ben und lecke­re Rezept­ideen rund um das The­ma „Nüs­se und Samen“ run­de­ten das abwechs­lungs­rei­che Pro­gramm ab.

Außer­dem kön­nen die Bedien­ste­ten der Bam­ber­ger Justiz mit Unter­stüt­zung der Behör­den­lei­tung seit Ein­füh­rung des behörd­li­chen Gesund­heits­ma­nage­ments im Jahr 2013 an zahl­rei­chen Initia­ti­ven vom Yoga­trai­ning über Indoor-Cycling bis hin zum Body-Work­out im Wech­sel mit einem Pila­tes-Kurs teil­neh­men. Die­se Kur­se fin­den regel­mä­ßig statt, erfreu­en sich gro­ßer Beliebt­heit und konn­ten dazu bei­tra­gen, dass die Bedien­ste­ten ins­ge­samt mehr Sport trei­ben.