Bezirk Oberfranken richtet Fachforum auf Deutschlands größter Sozialmesse ConSozial in Nürnberg aus

Erfolgsfaktoren gelingender Sprachförderung

Markgrafenschule in Bayreuth

Markgrafenschule in Bayreuth

Die Markgrafenschule in Bayreuth mit angeschlossener Tagesstätte und Schulvorbereitender Einrichtung ist bayernweit das einzige Förderzentrum mit Förderschwerpunkt Sprache, das Angebote vom frühkindlichen Alter bis zum Mittelschulabschluss bietet. Im Rahmen der Fachmesse ConSozial in Nürnberg stellt der Bezirk Oberfranken am Mittwoch, 6. November die Leistungen der Einrichtungen vor und diskutiert auf dem Podium über Erfolgsfaktoren gelingender Sprachförderung.

„Sprachförderung als Türöffner – Wege zum Erfolg im Förderzentrum“. So lautet der Titel des Fachforums des Bezirks Oberfranken auf der diesjährigen ConSozial in Nürnberg. Im Rahmen der zweitägigen Fachmesse stellt der Bezirk Oberfranken die Markgrafenschule vor, eine bayernweit einmaliges Sprachförderzentrum. Unter anderem soll den Fragen auf den Grund gegangen werden, wie ein Förderzentrum Kinder und Jugendliche mit Sprachauffälligkeiten gut fördern und begleiten kann und wann die Förderung am effektivsten ist.

Auf dem Podium diskutieren der oberfränkische Bezirkstagspräsident Henry Schramm, Anita Strohhacker, Rektorin der Markgrafenschule, die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Hildegund Pflaum, Dr. Christian Maurer, Elternvertreter an der Markgrafenschule, Gabi Hemmer, Rektorin Grundschule Bayreuth-St.Georgen sowie der ehemalige Schüler der Markgrafenschule Bayreuth Felix Greim. Im Anschluss stehen die Experten für Fragen aus dem Publikum bereit.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Markgrafenschule in Bayreuth leisten eine segensreiche Arbeit für Kinder mit individuellem Förderbedarf. Auch in Zeiten gelebter Inklusion haben solche Einrichtungen ihre Existenzberechtigung“, lädt Bezirkstagspräsident Henry Schramm zum Fachforum des Bezirks Oberfranken auf die ConSozial nach Nürnberg ein.
Das Fachforum findet am Mittwoch, 6. November 2019 zwischen 11.30 und 12.30 Uhr im Raum Oslo im ersten Obergeschoss des NCC Nürnberg statt. Für die Teilnahme ist eine Eintrittskarte notwendig, die zum Besuch des Kongressteiles berechtigt. Interessierte können sich an den Bezirk Oberfranken unter Telefon 0921/7846-3003 wenden.