Wert­vol­les Know-how für Unter­neh­men der Regi­on: EU-Tag auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth

Am 14. Novem­ber 2019 lädt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth zu ihrem dies­jäh­ri­gen EU-Tag ein: Klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men aus der Regi­on erfah­ren hier aus erster Hand, wie sie neue­stes Know-how aus der Wis­sen­schaft für eige­ne Inno­va­tio­nen nut­zen kön­nen. Mehr als 20 anwen­dungs­na­he For­schungs­pro­jek­te stel­len sich vor und bie­ten Unter­neh­men Anknüp­fungs­punk­te für künf­ti­ge Koope­ra­tio­nen. Die Pro­jek­te wer­den durch den Euro­päi­schen Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE), den Euro­päi­schen Sozi­al­fonds (ESF) und wei­te­re Pro­gram­me der Euro­päi­schen Uni­on geför­dert. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich will­kom­men, die Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung ist gebüh­ren­frei.

  • Ver­an­stal­tung: EU-Tag der Uni­ver­si­tät Bay­reuth
  • Zeit: Don­ners­tag, 14. Novem­ber 2019, 16.30 bis 18:00 Uhr; anschlie­ßend Aus­stel­lung und Emp­fang
  • Ort: Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Fakul­tät für Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Gebäu­de­teil FAN‑B (Foy­er und Hör­saal H 32)
  • Pro­gramm mit wei­te­ren Infor­ma­tio­nen zu den EU-Pro­jek­ten: Infor­ma­ti­ons­fly­er (pdf)
  • Anmel­dung per E‑Mail an: eu-​tag@​uni-​bayreuth.​de

Der EU-Tag auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth wen­det sich auch in die­sem Jahr wie­der an Unter­neh­men und Beschäf­tig­te aller Bran­chen. Kurz­vor­trä­ge, Tech­nik­de­mon­stra­tio­nen und Anwen­dungs­fa­bri­ken prä­sen­tie­ren pra­xis­na­hes Wis­sen, mit dem ins­be­son­de­re klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men ihre Posi­ti­on im Wett­be­werb nach­hal­tig stär­ken kön­nen. Das Anwen­dungs­zen­trum 3D-Druck Ober­fran­ken, eine digi­ta­le Werk­statt für Pro­dukt­ent­wick­le­rIn­nen, eine High Per­for­mance-Simu­la­ti­on für Alle und ein Trans­for­ma­tor für den Aus­tausch vir­tu­el­ler Werk­zeug­da­ten sind nur eini­ge Bei­spie­le für aktu­el­les Know-how, auf das Unter­neh­men der Regi­on zugrei­fen kön­nen. Wäh­rend der Ver­an­stal­tung ste­hen die Pro­jekt­lei­te­rin­nen und Pro­jekt­lei­ter allen Inter­es­sier­ten ger­ne für Fra­gen und wei­ter­füh­ren­de Gesprä­che zur Ver­fü­gung.

Eini­ge Pro­jek­te und deren Prä­sen­ta­tio­nen wen­den sich auch an Lehr­kräf­te von Schu­len und Wei­ter­bil­dungs­ein­rich­tun­gen. Sie zei­gen bei­spiels­wei­se, wie der Unter­richt in den MINT-Fächern noch attrak­ti­ver gestal­tet wer­den kann oder wie Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf einer inno­va­ti­ven Lehr-Lern-Platt­form eige­ne Mars­ex­pe­di­tio­nen pla­nen kön­nen.

Die Ver­an­stal­tung wird von den Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­en für Wis­sen­schaft und Kunst, für Wirt­schaft, Lan­des­ent­wick­lung und Ener­gie sowie für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les geför­dert.