Test­pha­se „Fif­ty-Fif­ty-Taxi“ beginnt am Sams­tag in Stadt und Land­kreis Bay­reuth

Am kom­men­den Sams­tag beginnt der Test­lauf für das Pro­jekt “Fif­ty-Fif­ty-Taxi“ als Koope­ra­ti­on zwi­schen Land­kreis und Stadt Bay­reuth. Jeweils frei­tags und sams­tags sol­len bis zum 28.12.2019 im Test­raum Bind­lach, Gold­kro­nach, Bad Berneck, Gefrees, Bischofs­grün und Bay­reuth erste Erfah­run­gen mit dem neu­ar­ti­gen Mobi­li­täts­an­ge­bot gesam­melt wer­den, um dar­auf auf­bau­end eine belast­ba­re Ent­schei­dung für eine dau­er­haf­te Ein­rich­tung im gesam­ten Land­kreis Bay­reuth tref­fen zu kön­nen.

„Wir sind neu­gie­rig, wie die­ses Pro­dukt bei uns ange­nom­men wird“, so Land­rat Her­mann Hüb­ner, der gleich­zei­tig auch dar­auf hin­weist, dass mit dem Anruf-Lini­en-Taxi und dem Frei­zeit­bus bereits zusätz­li­che öffent­li­che Ver­kehrs­sy­ste­me für den abend­li­chen und nächt­li­chen Frei­zeit­ver­kehr exi­stie­ren. Das Fif­ty-Fif­ty-Taxi ist ein ganz nor­ma­les Taxi, das unab­hän­gig von öffent­li­chen Hal­te­stel­len ver­kehrt und bei dem der Fahr­gast ledig­lich die Hälf­te des Taxa­me­ter-Fahr­prei­ses bezahlt. Geor­dert wer­den kann das Fif­ty-Fif­ty-Taxi frei­tags und sams­tags im Zeit­fen­ster zwi­schen 21 Uhr und fünf Uhr mor­gens unter der Tele­fon­num­mer 0921/64422 mit dem Zusatz „Fif­ty-Fif­ty“.

Erlaubt sind in der Test­pha­se alle Fahr­ten inner­halb des Test­rau­mes, wobei aller­dings der Ein­stieg oder der Aus­stieg in den Test­ge­mein­den des Land­krei­ses lie­gen muss. Fahr­ten aus­schließ­lich im Stadt­ge­biet Bay­reuth sind in der Test­pha­se aus­ge­schlos­sen. Beson­ders inter­es­sant dürf­te die Nacht von Frei­tag auf Sams­tag sein, denn da ist der Music­cen­ter Trockau (MCT) mit im Ange­bot. Soll hei­ßen: Zu die­ser Zeit ist mit dem Fif­ty-Fif­ty-Taxi eine siche­re und zuver­läs­si­ge Ver­bin­dung aus dem Test­raum mit Trockau gege­ben. Und noch ein Hin­weis: Wäh­rend der Test­pha­se wird der Frei­zeit­bus auf der Linie Bischofs­grün-Bay­reuth aus­ge­setzt.

Land­rat Hüb­ner sieht der Test­pha­se gespannt ent­ge­gen: „Ich kann mir schon vor­stel­len, dass gut funk­tio­nie­ren­de Ele­men­te in einen Dau­er­be­trieb über­nom­men und auf den gesam­ten Land­kreis über­tra­gen wer­den kön­nen.“