Bun­tes Ecken­tal – INSEK Abschluss und Tag der offe­nen Tür

Erfolg­rei­cher und bun­ter Tag im Markt Ecken­tal: INSEK-Abschluss-Prä­sen­ta­ti­on und Tag der offe­nen Tür – im Rat­haus und in Eschen­au­er Bildungseinrichtungen

Bürgermeisterin Ilse Dölle mit Neubürgern. Foto: Markt Eckental

Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le mit Neu­bür­gern. Foto: Markt Eckental

Der Markt Ecken­tal lud kürz­lich bei strah­lend-gol­de­nem Okto­ber­wet­ter sei­ne Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zur INSEK-Abschlussprä­sen­ta­ti­on im Rah­men eines bun­ten Tags der offe­nen Tür ins Rat­haus. Volks­hoch­schu­le, Gemein­de­bü­che­rei und Jugend­bü­ro freu­ten sich gleich­falls auf die Gäste wie die Eschen­au­er Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, die in den ver­gan­ge­nen Jah­ren saniert oder umge­baut wurden.

Als Ansprech­part­ner zu fach­li­chen The­men im Haus stan­den in den Dienst­räu­men die Amts- und Fach­be­reichs­lei­ter sowie Mit­ar­bei­ter im Rat­haus zur Ver­fü­gung, ehren­amt­lich an eini­gen Sta­tio­nen von Markt­ge­mein­de­rä­ten unter­stützt! In jedem Zim­mer wur­de eine klei­ne Über­ra­schung für die Bür­ger prä­sen­tiert und wer kam, konn­te sich mit den Mit­ar­bei­tern ins Gespräch bege­ben oder sich ein­fach ein­mal nur umsehen.

INSEK-Abschlussprä­sen­ta­ti­on und Auf­takt zugleich

Im Zuge des INSEK (Inte­grier­tes Nach­hal­ti­ges Städ­te­bau­li­ches Ent­wick­lungs­kon­zept) tausch­te sich der ME mit sei­nen Bür­gern über kom­men­de Schwer­punk­te und Pro­jek­te aus und erziel­te vie­le span­nen­de Ergeb­nis­se. Denn nun sind die Wei­chen gestellt: In einem etwa ein­jäh­ri­gen Pro­zess wur­de in inten­si­ver Zusam­men­ar­beit mit dem Pla­nungs­bü­ro Hai­nes-Leger Archi­tek­ten Stadt­pla­ner BDA und inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­gern, der Ver­wal­tung, dem Markt­ge­mein­de­rat sowie Fach­leu­ten das INSEK erar­bei­tet. Die­se wer­den im Lauf des Nach­mit­tags im Stun­den­rhyth­mus ab 14.30 Uhr unter dem Mot­to: “So geht Hei­mat” präsentiert.

Mit dem Tag der offe­nen Tür am 26. Okto­ber im Rat­haus fand das Pro­jekt nun sei­nen vor­läu­fi­gen Abschluss. In meh­re­ren Work­shops und einer Online­be­tei­li­gung wur­den aus einer Viel­zahl von Pro­jekt­ideen Leit­pro­jek­te defi­niert und kon­kre­te Maß­nah­men­vor­schlä­ge ent­wickelt, wel­che die Ent­wick­lung Ecken­tals in den kom­men­den Jah­ren prä­gen werden.

Das Jugend­bü­ro bot ein kurz­wei­li­ges Kin­der­pro­gramm mit Glücks-Rad Thea­ter auf dem Plätz­lein vor dem Rat­haus und auch die Kin­der-Rat­haus-Ral­lye mit Ver­lo­sung wur­de bestens ange­nom­men. Die Jugend­bü­che­rei konn­te auch ihre neu­en Räu­me ober­halb der Büche­rei präsentieren.

In der Gemein­de­bü­che­rei gab es ein lusti­ges Bil­der­buch­ki­no und Volks­hoch­schu­le und Beauf­trag­te für Senio­ren und Men­schen mit Behin­de­rung infor­mier­ten über ihre Angebote.

Das Archiv­team zeig­te Kin­dern zwi­schen 7 und 12 Jah­ren, wie „Lesen und Schrei­ben vor 150 Jah­ren“ aus­sah und „Grün statt Grau“: Im Dienst­zim­mer der Pres­se­re­fe­ren­tin, Zim­mer­num­mer 1.09, fin­den Sie eine Aus­stel­lung der Initia­ti­ve “Grün statt Grau” zur Bio­di­ver­si­tät, im klei­nen Sit­zungs­saal direkt dane­ben kön­nen Sie den Trau­saal besich­ti­gen und schon mal vor­füh­len wie es wäre, dort zu heiraten.

In den Bil­dungsr­ein­rich­tun­gen des Mark­tes Ecken­tal war auch eini­ges gebo­ten. Die Mit­tel­schu­le wur­de von Rek­tor Ger­hard May­er höchst­per­sön­lich prä­sen­tiert und der Eltern­bei­rat bot von der Nach­bar­schafts­hil­fe gespen­de­ten Kuchen sowie Kaf­fee in der Cafe­te­ria an. Die neue evan­ge­li­sche KiTa Eschen­au in den blau­en Con­tai­nern am Rat­haus stellt Ihnen Mag­da­li­ni Schmau­der mit neu­em Per­so­nal vor. Der Evan­ge­li­sche Kin­der­gar­ten Ecken­haid, der sich aktu­ell im Inte­rims­ge­bäu­de befin­det öff­net eben­so sei­ne Pfor­ten, wie der Eschen­au­er Hort, der neben Kaf­fee und Kuchen des Eltern­bei­rats auch mit Füh­run­gen aufwartet.

Alles in allem genos­sen die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ent­spann­te und infor­ma­ti­ve Stun­den im Rat­haus, in der Gemein­de­bü­che­rei, dem Jugend­bü­ro, der VHS, sowie in den teil­neh­men­den Bil­dungs­ein­rich­tun­gen in Eschen­au und ent­deck­ten die Ecken­ta­ler Viel­falt aus einem ganz neu­en Blickwinkel!

Vor der Rat­haus­öff­nung fand neben einer Bus­tour quer durch die schö­ne Gemein­de mit Neu­bür­gern auch ein klei­ner Neu­bür­ge­r­emp­fang statt.

In unse­rer Foto­ga­le­rie auf www​.ecken​tal​.de fin­den Sie zahl­rei­che Impres­sio­nen, las­sen Sie sich inspi­rie­ren und besu­chen Sie uns ger­ne zu den Rathausöffnungszeiten!