2. Ober­frän­ki­scher Master­tag: 4 Hoch­schu­len – 150 Master­stu­di­en­gän­ge und 12 High­light-Stu­di­en­gän­ge

Beratung von Studierenden beim 1. Oberfränkische Mastertag am 1. Dezember 2018.

Bera­tung von Stu­die­ren­den beim 1. Ober­frän­ki­sche Master­tag am 1. Dezem­ber 2018.

Ober­fran­ken gehört für Master­stu­die­ren­de hin­sicht­lich exzel­len­ter Leh­re und Spit­zen­for­schung zu einer der inter­es­san­te­sten Regio­nen Deutsch­lands. Gera­de die im Ver­gleich zu den Mas­sen­u­nis gerin­ge­ren Stu­die­ren­den­zah­len der staat­li­chen Uni­ver­si­tä­ten und Hoch­schu­len Bam­berg, Bay­reuth, Coburg und Hof ermög­li­chen eine her­vor­ra­gen­de Betreu­ung und Ver­net­zung. Welt­weit aner­kann­te For­sche­rin­nen und For­scher bie­ten an allen vier Hoch­schul­stand­or­ten exzel­len­te und außer­ge­wöhn­li­che Stu­di­en­an­ge­bo­te. Das bele­gen unter ande­rem die sehr guten Ergeb­nis­se in ver­schie­de­nen Ran­kings – wie zum Bei­spiel die Bewer­tun­gen der Kate­go­rie „Stu­di­en­or­ga­ni­sa­ti­on und Betreu­ung“ beim bun­des­wei­ten CHE-Ran­king zei­gen.

Beim 2. Ober­frän­ki­schen Master­tag am 30. Novem­ber 2019 an der Uni­ver­si­tät Bam­berg stel­len die vier Hoch­schu­len ihre ins­ge­samt etwa 150 Master­stu­di­en­gän­ge vor. Das Ange­bot reicht von wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen über gei­stes­wis­sen­schaft­li­che bis hin zu tech­ni­schen Master­pro­gram­men. Ein beson­de­rer Schwer­punkt liegt auf den zwölf „High­light-Stu­di­en­gän­gen“, die über beson­de­re Merk­ma­le ver­fü­gen: Sie kön­nen inter­dis­zi­pli­när ange­legt sein oder in Koope­ra­ti­on zwi­schen Uni­ver­si­tät und Hoch­schu­le stu­diert wer­den, sind inter­na­tio­nal oder nur in Ober­fran­ken stu­dier­bar. Dazu gehö­ren u.a. die Stu­di­en­gän­ge Zukunfts­De­sign, Digi­ta­le Denk­mal­tech­no­lo­gien, Pro­jekt­ma­nage­ment und Sport­öko­no­mie.

Aus­ge­rich­tet wird der 2. Ober­frän­ki­sche Master­tag von TAO, der Tech­no­lo­gie­Al­li­anz­Ober­fran­ken. Hier arbei­ten seit Ende 2011 die vier ober­frän­ki­schen Hoch­schu­len – die Uni­ver­si­tä­ten Bam­berg und Bay­reuth sowie die Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Coburg und Hof – mit dem Ziel zusam­men, Ober­fran­ken als Wis­sen­schafts­stand­ort wei­ter aus­zu­bau­en, in Koope­ra­ti­on statt Kon­kur­renz.

Stu­die­ren­de und Inter­es­sier­te, die ein Master­stu­di­um anstre­ben, soll­ten sich den 2. Ober­frän­ki­schen Master­tag am Sams­tag, 30. Novem­ber 2019 von 09:30 bis 15:00 Uhr an der Uni­ver­si­tät Bam­berg, Feld­kir­chen­stra­ße 21 vor­mer­ken. Die Ver­an­stal­tung ist kosten­frei. Wei­te­re Infos und Anmel­dung unter www​.tao​-ober​fran​ken​.de/​m​a​s​t​e​r​tag.

Die Tech­no­lo­gie­Al­li­anz­Ober­fran­ken (TAO)

In der Tech­no­lo­gie­Al­li­anz­Ober­fran­ken (TAO)arbeiten die vier ober­frän­ki­schen Hoch­schu­len, die Uni­ver­si­tä­ten Bam­berg und Bay­reuth sowie die Hoch­schu­len für ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten Coburg und Hof zusam­men. Ihr Ziel ist es, Ober­fran­ken als Wis­sen­schafts­stand­ort wei­ter aus­zu­bau­en. Die Schwer­punk­te der Koope­ra­ti­on lie­gen in den Berei­chen Ener­gie und Mobi­li­tät. Im Bereich des Stu­di­ums ste­hen die Ent­wick­lung hoch­schul­über­grei­fen­der Lehr-und Stu­di­en­an­ge­bo­te sowie koope­ra­ti­ve Pro­mo­tio­nen im Vor­der­grund. TAO wird vom Frei­staat Bay­ern geför­dert.