FC Ein­tracht Bam­berg lässt Punk­te in Karl­burg lie­gen

FCE Spieler Pascal Nögel im Zweikampf mit Karlsburgs David Machau. Foto: FCE

FCE Spie­ler Pas­cal Nögel im Zwei­kampf mit Karls­burgs David Mach­au. Foto: FCE

Zum Rück­run­den­auf­takt der Bay­ern­li­ga Nord kam der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 beim TSV Karl­burg am Sams­tag­nach­mit­tag nicht über ein 1:1‑Remis hin­aus.

Der Spiel­ver­lauf:
90 Minu­ten auf ein Tor gespielt, zahl­rei­che Chan­cen erar­bei­tet und am Ende erzielt der Gast­ge­ber, der TSV Karl­burg, mit sei­nem ein­zi­gen Schuss auf das vio­let­te Gehäu­se den mehr als schmei­chel­haf­ten Aus­gleich zum 1:1 End­stand.

„Ich weiß nicht, ob wir uns freu­en sol­len, dass wir als Auf­stei­ger bei einem Mit­auf­stei­ger aus­wärts einen Punkt geholt haben oder ärgern, dass wir trotz der man­nig­fa­chen und hoch­ka­rä­ti­gen Tor­chan­cen nicht klar gewon­nen haben“, bilan­zier­te der Abtei­lungs­lei­ter des FC Ein­tracht Bam­berg 2010, Sascha Dorsch, den Auf­tritt der Dom­rei­ter in Karl­burg und stand dabei mit sei­ner Spiel­ein­schät­zung nicht allei­ne.

Gelang es den Gast­ge­bern aus Unter­fran­ken in den ersten Minu­ten noch, das Spiel offen zu hal­ten, setz­ten sich in den fol­gen­den Minu­ten der ersten Halb­zeit die Man­nen von FCE-Trai­ner Micha­el Hutz­ler das ein oder ande­re Mal gekonnt in Sze­ne. Die Beloh­nung für die­se Mühen erfolg­te in der 33. Minu­te, als Gabri­el Jes­sen ein Zuspiel von Robin Ren­ner im Straf­raum nutz­te und mit einem trocke­nen Schuss sei­ne Far­ben in Front brach­te. Bei kon­se­quen­ter Aus­nut­zung der Chan­cen hät­ten die Bam­ber­ger noch vor der Halb­zeit das zwei­te oder drit­te Tor erzie­len kön­nen. So schei­ter­te Simon Heinz, im Pokal­spiel an glei­cher Stel­le vor weni­gen Wochen noch mit zwei Toren der Match­win­ner, am stark parie­ren­den Karl­bur­ger Kee­per Fischer-Valle­cil­la. Des­sen Gegen­über im Bam­ber­ger Gehäu­se, Moritz Niko­laus, hät­te eigent­lich erst zur zwei­ten Hälf­te anrei­sen müs­sen. Kein ein­zi­ger Schuss kam im ersten Spiel­ab­schnitt auf sein Gehäu­se.

Auch nach dem Pau­sen­tee setz­te der FC Ein­tracht sein über­le­ge­nes Spiel fort. Pass­si­cher im Auf­bau­spiel kamen die Dom­rei­ter das eine ums ande­re Mal gefähr­lich vor das Tor der Haus­her­ren und ver­säum­ten es, die Vor­ent­schei­dung her­bei zu füh­ren. Und dann kam es so, wie es in sol­chen Spie­len eben kommt: Einen Ball­ver­lust von Nico­las Gört­ler in der Vor­wärts­be­we­gung nutz­ten die Karl­bur­ger zu einem schnel­len Gegen­stoß, Flan­ke von rechts und zu allem Unglück noch eine miss­lun­ge­ne Abwehr­ak­ti­on der Dom­städ­ter. Tor­schüt­ze Seba­sti­an Fries und dem TSV Karl­burg war es egal, nach 77 Minu­ten stand der 1:1 Aus­gleich auf der Anzei­ge­ta­fel.

Mit wüten­den Attacken ver­such­te der FCE das Spiel noch ein­mal zu wen­den, schei­ter­te aber immer wie­der an den Abwehr­rei­hen der Karl­bur­ger.

„Natür­lich lie­gen wir noch immer voll im Soll und spie­len bis­her eine star­ke Sai­son. Den­noch glau­be ich, fährt heu­te kei­ner von uns zufrie­den nach Hau­se“, zog Sascha Dorsch das Fazit der Par­tie. „Aber egal – nun freu­en wir uns auf das Der­by gegen die DJK Don Bos­co am kom­men­den Sams­tag, da bis jetzt schon über die Hälf­te der Tri­bü­nen­tickets im Vor­ver­kauf abge­setzt wor­den sind, sicher auch vor einer tol­len Kulis­se.“

Der FCE spiel­te mit:
Niko­laus – P. Gört­ler (ab 80. Koll­mer), Linz, Sapry­kin (ab 80. Els­ha­ni), M. Reisch­mann, Mül­ler , N. Gört­ler, Ren­ner, Heinz (ab 69. Schmitt­sch­mitt), Jes­sen, Nögel

Die Tore:
0:1 Gabri­el Jes­sen (33. Spiel­mi­nu­te)
1:1 Seba­sti­an Fries (77. Spiel­mi­nu­te)

Zuschau­er: 270

Die näch­sten Spie­le:
Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 am 2. Novem­ber zu Hau­se gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg. Bis zur Win­ter­pau­se ste­hen dann noch fol­gen­de Begeg­nun­gen zur Aus­tra­gung an: 9. Novem­ber bei der SpVgg Bay­ern Hof, 16. Novem­ber zu Hau­se gegen den SC Elters­dorf, 23. Novem­ber bei der DJK Vil­z­ing.

Zu guter Letzt:
Jetzt Tickets für das Stadt­der­by gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg sichern, dar­auf macht der FCE noch ein­mal auf­merk­sam. Die Kar­ten gibt es beim Kar­ten­ki­osk an der Bro­se-Are­na, bei den Geschäfts­stel­len des Frän­ki­schen Tags oder unter ticket​shop​.infran​ken​.de sowie www​.kar​ten​ki​osk​-bam​berg​.de. Aus­ge­tra­gen wird das Stadt­du­ell am Sams­tag, 2. Novem­ber.