Exper­ten­füh­rung durch Bam­bergs Braue­rei­ge­schich­te

Rei­he „Hands on – Bam­bergs For­schung live“ bie­tet Rund­gän­ge, Work­shops und Aus­stel­lun­gen

Aus dem Stadt­bild sind sie eben­so wenig weg­zu­den­ken wie aus der loka­len Wirt­schafts­ge­schich­te: Bam­bergs Braue­rei­en sind ein zen­tra­ler Bestand­teil der hie­si­gen Unter­neh­mens­kul­tur. Lisa Goretz­ki, die an der Uni­ver­si­tät Bam­berg Lehr­amt stu­dier­te und einen Schwer­punkt in der Wirt­schafts- und Inno­va­ti­ons­ge­schich­te setz­te, stellt am Don­ners­tag, 31. Okto­ber 2019, von 12 bis 14 Uhr in einer Füh­rung das Typi­sche des Braue­rei­stand­or­tes Bam­berg im Ver­gleich zu deut­schen Groß­braue­rei­en vor. Der Rund­gang star­tet am Kra­nen 12 in Bam­berg und führt an den Braue­rei­en Klo­ster­bräu, Kai­ser­dom, Grei­fen­klau, Ambräusia­num, Schlen­ker­la, Fäss­la und Spe­zi­al vor­bei und the­ma­ti­siert deren Geschich­te und Bedeu­tung. Im Anschluss an die kosten­freie Füh­rung besteht die Mög­lich­keit, die Braue­rei Schlen­ker­la zu besich­ti­gen. Die­se zusätz­li­che Füh­rung inklu­si­ve klei­ner Ver­ko­stung kostet 12 Euro pro Per­son, beginnt um 14 Uhr direkt vor der Braue­rei am Obe­ren Ste­phans­berg 27–33 in Bam­berg und dau­ert 60 Minu­ten. Eine Anmel­dung ist für bei­de Füh­run­gen nicht erfor­der­lich.

Der Rund­gang läu­tet zugleich die Rei­he „Hands on – Bam­bergs For­schung live“ ein. Von Okto­ber bis Febru­ar sind Inter­es­sier­te zu öffent­li­chen Work­shops, Koope­ra­tio­nen mit Schu­len, Aus­stel­lun­gen, einem Film-Festi­val, Lesun­gen und Vor­trä­gen in die Uni­ver­si­tät Bam­berg ein­ge­la­den. Das Pro­gramm bie­tet prak­ti­sche Ein­blicke in die For­schung ver­schie­den­ster klei­ner Dis­zi­pli­nen und ist Teil der Klei­ne Fächer-Wochen 2019/2020. Mit 29 klei­nen Fächern, dar­un­ter bei­spiels­wei­se die Denk­mal­wis­sen­schaf­ten, Sla­vi­stik oder Ori­en­ta­li­stik, hat die Uni­ver­si­tät Bam­berg gemes­sen an der Gesamt­fä­cher­zahl bay­ern­weit die Nase vorn. Ziel der Klei­ne Fächer-Wochen ist es, den wis­sen­schaft­li­chen Wert, die gesell­schaft­li­che Rele­vanz und die Bil­dungs­mög­lich­kei­ten die­ser Dis­zi­pli­nen vor- und her­aus­stel­len.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter: www​.uni​-bam​berg​.de/​e​v​e​n​t​s​/​k​l​e​i​n​e​-​f​a​e​c​h​e​r​-​w​o​c​hen