Tipps & Tricks: Wel­che Kür­bis­se sind genieß­bar?

Kürbisse. © A. Dittrich

Kür­bis­se. © A. Dittrich

Kür­bis­se haben gera­de Hoch­sai­son. In den Super­märk­ten sind sie in vie­len ver­schie­de­nen Far­ben und For­men zu fin­den. Zum Essen eig­nen sich aus­schließ­lich aus­ge­wie­se­ne Spei­se­kür­bis­se. „Zier­kür­bis­se ent­hal­ten eine gro­ße Men­ge an gif­ti­gen Bit­ter­stof­fen und sind des­halb unge­nieß­bar“, erklärt Susan­ne Moritz, Ernäh­rungs­ex­per­tin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern. Ihr Ver­zehr kann Magen­krämp­fe, Durch­fall und Erbre­chen aus­lö­sen. Bei emp­find­li­chen Per­so­nen und in grö­ße­ren Men­gen kann es sogar zu lebens­ge­fähr­li­chem Kreis­lauf­ver­sa­gen kom­men.

Kür­bis­se kauft man am besten im regu­lä­ren Han­del. Von pri­vat ange­bo­te­ne Spei­se­kür­bis­se oder in Hob­by­gär­ten gezo­ge­ne Kür­bis­se kön­nen durch Kreu­zun­gen mit Zier­kür­bis­sen die gif­ti­gen Bit­ter­stof­fe ent­hal­ten. Beson­ders wahr­schein­lich ist das, wenn Hob­by­gärt­ner Spei­se­kür­bis­se zusam­men mit Zier­kür­bis­sen anbau­en. Susan­ne Moritz rät, Kür­bis­se vor dem Ver­ar­bei­ten immer roh zu pro­bie­ren. Alle Exem­pla­re, die bit­ter schmecken, dür­fen nicht ver­zehrt wer­den. Bit­ter­stof­fe blei­ben auch nach dem Kochen ent­hal­ten.

Markt­platz Ernäh­rung – Forum der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern

Fra­gen zu Ernäh­rung und Lebens­mit­teln beant­wor­tet ein Exper­ten­team der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern im Inter­net­fo­rum “Markt­platz Ernäh­rung”. Die Ant­wor­ten kön­nen alle inter­es­sier­ten Ver­brau­cher online lesen.

Das Ange­bot unter www​.ver​brau​cher​zen​tra​le​-bay​ern​.de ist kosten­los.