Geld­beu­tel ent­ris­sen und geflüch­tet

BAM­BERG. Auf Geld­beu­tel und Han­dy eines Pas­san­ten hat­te es ein bis­lang noch unbe­kann­ter Mann am Mon­tag­vor­mit­tag an der Lud­wig­stra­ße abge­se­hen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mit­hil­fe.

Der 15-Jäh­ri­ge lief gegen 10.15 Uhr, vom Bahn­hof kom­mend, zwi­schen dem dor­ti­gen Fast-Food-Restau­rant und den Fahr­rad­stän­dern am „Atri­um“ vor­bei, als er unver­mit­telt von hin­ten ange­rem­pelt wur­de. Der Täter riss ihm sogleich den Geld­beu­tel aus der Hand und ver­such­te auch, an das Han­dy zu gelan­gen, was der 15-Jäh­ri­ge durch Fest­hal­ten ver­hin­dern konn­te. Bei sei­ner anschlie­ßen­den Flucht über­quer­te der Räu­ber mit der Geld­bör­se, in der sich ein gerin­ger Bar­geld­be­trag befand, die Lud­wig­stra­ße und lief in Rich­tung der dor­ti­gen Geschäf­te. Der 15-Jäh­ri­ge wand­te sich an die Bun­des­po­li­zei am Bahn­hof, die die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt ver­stän­dig­te und mit den Beam­ten zusam­men nach dem Täter fahn­de­te.

Der Mann wird wie folgt beschrie­ben:

  • zir­ka 20 Jah­re alt
  • etwa 170 Zen­ti­me­ter groß mit kräf­ti­ger Figur
  • trug ein schwar­zes Sweat­shirt mit über den Kopf gezo­ge­ner Kapu­ze, eine grau-schwar­ze Hose und auf­fäl­lig rote Schu­he mit schwar­zen Soh­len

Die Ermitt­ler fra­gen:

  • Wer hat am Mon­tag, zir­ka 10.15 Uhr, den Über­griff beim „Atri­um“ beob­ach­tet?
  • Wer kennt den Tat­ver­däch­ti­gen und/​oder kann Hin­wei­se auf sei­nen Auf­ent­halts­ort geben?
  • Wer kann sonst Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit dem Raub ste­hen könn­ten?

Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu set­zen.