Pro­mi­nen­ter Besuch im Dojo des 1.SKZ Forchheim

Dr.Rieck rechts neben Silvia Schnabel und die Forchheimer Kumite Kämpfer

Dr.Rieck rechts neben Sil­via Schna­bel und die Forch­hei­mer Kum­ite Kämpfer

Das Trai­nings­zen­trum der Forch­hei­mer Kara­te­kas ent­wickelt sich nach und nach zu einem begehr­ten Ort, um sich auf bedeu­ten­de Wett­kämp­fe vor­zu­be­rei­ten. Meh­re­re Wett­kämp­fer aus der Regi­on waren bereits im Dojo am Pila­tus Ring in Hau­sen und hol­ten sich wert­vol­le Hin­wei­se und Tak­ti­ken bei den Forch­hei­mer Trainern.

So war am ver­gan­ge­nen Mitt­woch Dr.Christoph Rieck Trä­ger des 1.Dan, beim Trai­ning von Sil­via Schna­bel, um sich letz­te Tipps und Stra­te­gien für die bevor­ste­hen­de Euro­pa Mei­ster­schaft im Para Kara­te zu holen. Dr. Rieck gehört dem Natio­nal­ka­der der Kara­te­kas mit Behin­de­rung an und ist seit Jah­ren erfolg­reich bei zahl­lo­sen Wett­kämp­fen unter­wegs. 2017 war er Teil­neh­mer bei den Deaf­lym­pics, das ist die Olym­pia­de der Men­schen mit Hör­be­hin­de­rung und erreich­te dort den 7.Platz. Dar­über hin­aus ist er mehr­fa­cher Deut­scher Mei­ster in der Kate­go­rie der Hörbehinderten.

Dr. Rieck trai­niert in Her­zo­gen­au­rach, hat von den guten Trai­nings­be­din­gun­gen in Forch­heim gehört und hol­te sich nun wert­vol­le Hin­wei­se für sei­nen EM Ein­satz im Kum­ite von der Erfolgs­trai­ne­rin Sil­via Schna­bel. Wäh­rend der schweiß­trei­ben­den Trai­nings­ein­heit konn­te er sich davon über­zeu­gen wie effek­tiv aber auch for­dernd das Trai­ning in Forch­heim ist.

Im Anschluss an das Trai­ning mein­te Dr. Rieck dass er wohl noch ein­mal kom­men wol­le um sich den letz­ten Schliff vor dem bedeu­ten­den Wett­kampf zu holen.