IHK über­reicht in Bam­berg Aus­bil­dungs­zeug­nis­se und ehrt Prü­fungs­be­ste

Aus­bil­dung als Grund­stein für die Zukunft

Die Prüfungsbesten der IHK-Berufsausbildung in Bamberg mit IHK-Präsidentin Sonja Weigand (Mitte vorne), Festredner Markus Knebel (4. v. rechts), Bamberger Landrat Johann Kalb (7. v. rechts), 3. Bürgermeister der Stadt Bamberg Wolfgang Metzner (5. v. rechts) sowie 2. Bürgermeister der Gemeinde Memmelsdorf Alfons Distler (hinten links). Fotograf: Thorsten Ochs (ochsenfoto)

Die Prü­fungs­be­sten der IHK-Berufs­aus­bil­dung in Bam­berg mit IHK-Prä­si­den­tin Son­ja Wei­gand (Mit­te vor­ne), Fest­red­ner Mar­kus Kne­bel (4. v. rechts), Bam­ber­ger Land­rat Johann Kalb (7. v. rechts), 3. Bür­ger­mei­ster der Stadt Bam­berg Wolf­gang Metz­ner (5. v. rechts) sowie 2. Bür­ger­mei­ster der Gemein­de Mem­mels­dorf Alfons Dist­ler (hin­ten links). Foto­graf: Thor­sten Ochs (och­sen­fo­to)

539 Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten der IHK-Berufs­aus­bil­dung im Raum Bam­berg erhiel­ten nach ihrer erfolg­rei­chen Abschluss­prü­fung im Rah­men einer Fei­er­stun­de im Kon­zert- und Kon­gress­zen­trum Bam­berg ihre Zeug­nis­se. 31 unter ihnen wur­den als Prü­fungs­be­ste aus­ge­zeich­net. IHK-Prä­si­den­tin Son­ja Wei­gand gra­tu­lier­te den erfolg­rei­chen Nach­wuchs­kräf­ten zu ihrem Erfolg: “Mit Ihrer Aus­bil­dung haben Sie den Grund­stein für eine Erfolg ver­spre­chen­de Zukunft gelegt, in der Ihnen alle Wege offen ste­hen.”

Auf die guten Zukunfts­aus­sich­ten der Absol­vie­ren­den ging auch Mar­kus Kne­bel ein, der als Schul­lei­ter am E.T.A. Hoff­mann Gym­na­si­um und Vor­sit­zen­der des Arbeits­krei­ses Schu­le­Wirt­schaft in Bam­berg die Fest­re­de hielt: “Die beruf­li­chen Per­spek­ti­ven sind für Sie so gut wie seit Jahr­zehn­ten nicht. Auch wenn Beru­fe immer stär­ker einem Wan­del unter­zo­gen sind: Wenn Sie für die Sache bren­nen, wenn Sie wirk­lich inter­es­siert sind an dem, was in Ihrem Betrieb pas­siert und Sie bereit sind, eige­ne Ideen ein­zu­brin­gen, wird Arbeit nie lang­wei­lig, wird der Betrieb, in dem Sie arbei­ten, Sie immer als Gewinn sehen.”

31 Prü­fungs­be­ste

Ins­ge­samt 539 Aus­zu­bil­den­de aus IHK-Mit­glieds­un­ter­neh­men in der Stadt und im Land­kreis Bam­berg konn­ten ihre Prü­fung erfolg­reich abschlie­ßen, dar­un­ter 31 mit der Note 1 und 170 mit der Note 2. Die Prü­fungs­be­sten wur­den zur beson­de­ren Ehrung durch die anwe­sen­den Ehren­gä­ste auf die Büh­ne gebe­ten.

Hier die Namen der Prü­fungs­be­sten:
Ker­stin Bar­fuß (Königs­berg i. Bay.), Lau­ra Basan (Bam­berg), Jas­min Ber­ger (Rat­tels­dorf), Lin­da Buck (Ste­gau­rach), Moritz Dor­bert (Lit­zen­dorf), Maxi­mi­li­an Fer­da (Ebens­feld), Leon Fischer (Hof), Kat­rin För­ner (Zap­fen­dorf), Timo Gei­ger (Ebels­bach), Sven Gla­ser (Sand am Main), Nico­las Hohaus (Kirch­lau­ter), Fatih Ine­vi (Bam­berg), Mari­na Jop­pich (Höchheim), Moritz Kreg­ler (Bur­ge­brach), Michae­la Man­ger (Bam­berg), Vasi­li­ca-Ral­u­ca Moro­san (Bau­nach), Lukas Ren­ner (Bau­nach), Tobi­as Schein­ost (Bam­berg), Niko­las Schmitt (Ebrach), Jana Schnei­derb­an­ger (Zap­fen­dorf), Micha­el Schug (Schön­brunn), Juli­an Spies (Bibart), Andre­as Staf­fen (Bisch­berg), Den­nis Ster­werf (Erlan­gen), Lau­ra Stöck­lein (But­ten­heim), Natha­lie Stroh­wald (Mem­mels­dorf), David Vogt (Scheß­litz), Andrea Wag­ner (Frens­dorf), Juli­an Weiß (Schwar­zen­bach a. d. Saa­le)

Eine “Bay­ern­be­ste”

Eine Absol­ven­tin erbrach­te eine her­aus­ra­gen­de Lei­stung und erziel­te das beste Prü­fungs­er­geb­nis in ihrem Aus­bil­dungs­be­ruf in ganz Bay­ern. “Bay­ern­be­ste” ist Jana Geu­big aus Zeil am Main, die ihre Aus­bil­dung als Ver­fah­rens­me­cha­ni­ke­rin für Bril­len­op­tik bei der Fir­ma Rupp+Hubrach Optik in Bam­berg absol­vier­te.