„Let`s boogie!“- Konzert mit dem „Jens Wimmers Boogie Trio“ in Forchheim

Let’s Boogie!

JENS WIMMERS BOOGIE TRIO. Foto: Klaus Schielke

JENS WIMMERS BOOGIE TRIO. Foto: Klaus Schielke

Wippende Füße und schnippende Finger – das Jens Wimmers Boogie Trio taucht mit Ihnen in die Atmosphäre eines Jazzclubs in Harlem ein. Rollende Rhythmen, federnder Swing und einfach nur gute Laune. Lassen Sie sich von purer Lebensfreude aus den legendären 20er und 30er Jahren in Chicago, Kansas City und New York anstecken. Piano, Kontrabass, Schlagzeug und drei Stimmen bringen die heißen Nummern der virtuosen Boogie Woogie Pianisten und die humorvollen Swingtitel der Oldtime-Jazz-Helden in bester Spiellaune wieder auf die Bühne.

Musik von Pete Johnson, Mead Lux Lewis, Benny Goodman und Fats Waller. Angereichert wird die musikalische Präsentation mit unterhaltender Moderation und Anekdoten aus der Entstehungszeit des Jazz und dem Fortleben des Blues in den Roaring Twenties bis in die Swinging Forties. Das Trio um den Forchheimer Pianisten Jens Wimmers tritt im gesamten deutschsprachigen Raum auf Kulturbühnen und Jazzfestivals auf und durfte dabei bereits mit einigen Größen wie Charly Antolini, John Mayall, John Lee Hooker jr., Chris Jagger, Max Greger, Pete York konzertieren.

Im Zentrum des Trios steht das dynamische und leidenschaftliche Spiel des Forchheimer Pianisten Jens Wimmers, dessen linke Hand durch abwechslungsreiche Basslinien von Alexander Spengler (Nürnberg) unterstützt wird, während das zugleich energetische und feinfühlige Schlagzeugspiel von Joachim Leyh (Leipzig) das Trio auch rhythmisch antreibt und immer wieder zu Höchstleistungen animiert. Für Abwechslung im Programmablauf sorgen zudem noch einige Gesangstitel, die mit charmantem Witz von den drei Musikern gemeinsam präsentiert werden. Jens Wimmers Boogie Trio – das bedeutet Spielfreude, Spaß an einem gut gelaunten Abend!

www.jens-wimmers.de

Konzert mit dem „Jens Wimmers Boogie Trio“

  • Dienstag 22.10.19 um 20 Uhr
  • Kulturraum Kapelle Sankt Gereon, Forchheim (Zugang über Am Streckerplatz 3)
  • Eintritt 12 Euro
  • Vorverkauf: Bücherstube an der Martinskirche/ VHS-Forchheim