„Jel­Gi-Kurs“ erst­ma­lig in Bay­reuth

Für Gitar­ren, die unge­nutzt in ihrer Hül­le ver­stau­ben, gibt es eine zwei­te Chan­ce. Sie heißt „Jel­Gi“, was abge­kürzt steht für „Jeder lernt Gitar­re“. Erst­mals in Bay­reuth fin­det ein sol­cher „Jel­Gi-Gitar­ren­kurs“ mit Samu­el Klem­ke, „JelGi“-Dozent für Bay­ern, Sach­sen und Thü­rin­gen, am Don­ners­tag, 17. Okto­ber, von 14 bis 19 Uhr, in der Black Box des RW21 statt. Udo Zil­kens hat sich das Kon­zept „Jel­Gi – Jeder lernt Gitar­re“ vor zehn Jah­ren aus­ge­dacht. Seit­dem bringt er immer neue Lie­der­bü­cher dazu her­aus – von Kin­der- und Volks­lie­dern über Schla­ger bis hin zu Pop­songs. Zil­kens musi­ziert bun­des­weit mit Kin­dern und Päd­ago­gen/-innen in Kitas, Schu­len und Stadt­bi­blio­the­ken. Seit 2019 schreibt er „Mini-Musi­cals und Erzähl­thea­ter“ für Kitas, Schu­len und musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung. Der gemein­nüt­zi­ge Ver­ein „Jel­Gi – Jeder lernt Gitar­re“ orga­ni­siert die „JelGi“-Kurse ehren­amt­lich. Ein Unko­sten­bei­trag als Spen­de wird vor Ort erbe­ten. Jede/​r Teilnehmer/​in muss eine Gitar­re mit­brin­gen! Eine Anmel­dung ist online unter www​.jel​gi​.com mög­lich.