Huber­tus zu Gast bei Wil­hel­mi­ne in Bay­reuth

Bay­reu­ther Jagd­horn­blä­ser fei­ern am 2.11.2019 erst­mals Huber­tus­fei­er im Hecken­thea­ter der Wil­hel­mi­nen­aue

„Horn auf… blast an!“ – Tie­fe lau­te Töne, fast wie Glocken erklin­gen, als mit die­sen Wor­ten die erste Jagd­horn­me­lo­die, der Introitus, ange­stimmt wird. Sobald sich die ersten Blät­ter fär­ben, kon­zen­trie­ren sich 20 Blä­se­rin­nen und Blä­ser des Bay­reu­ther Jagd­horn­blä­ser­corps jeden Mitt­woch und Frei­tag auf eines: Die Vor­be­rei­tung auf die Huber­tus­mes­sen.

Doch wor­um han­delt es sich dabei? Tra­di­tio­nell gedenkt die Kir­che am 3. Novem­ber des hei­li­gen Huber­tus von Lüt­tich, dem Schutz­pa­tron der Jagd. Der Legen­de nach begeg­ne­te der eif­ri­ge Jäger bei der Jagd einem pracht­vol­len Hir­schen aus des­sen Geweih ein leuch­ten­des Kreuz erschien. Die­ser ermahn­te Huber­tus, sein aus­schwei­fen­des Leben zu ändern und zu Gott zu fin­den. Dar­in die Stim­me Chrsti erken­nend, nahm das Leben des Huber­tus eine Kehrt­wen­de. Er wur­de Prie­ster und stieg zu einem der wich­tig­sten Hei­li­gen auf. Heu­te wird er als Patron der Jäger und För­ster ver­ehrt.

Anläss­lich des Gedenk­ta­ges fei­ern rund um den 3. Novem­ber die Jäger aus Bay­reuth und der Regi­on soge­nann­te Huber­tus­mes­sen, die durch Jagd­horn­blä­ser mit­ge­stal­tet wer­den.

Die­ses Jahr fin­det erst­mals eine Huber­tus­fei­er der Jagd­horn­blä­ser Bay­reuth mit­ten in der Stadt statt. Auf dem Gelän­de der Wil­hel­mi­nen­aue im Hecken­thea­ter wird am 2. Novem­ber 2019 ab 18 Uhr Hör­ner­klang erschal­len. Die Ver­an­stal­tung ist offen für alle Inter­es­sier­ten, ganz gleich ob jagd­lich geprägt oder ein­fach nur neu­gie­rig. Zaun­gä­ste sind eben­falls ger­ne gese­hen.

Wei­te­re Huber­tus­mes­sen spie­len die Bay­reu­ther Jagd­horn­blä­ser die­ses Jahr in Kir­chen­lai­bach (26.10.19, 19 Uhr, Pfarr­kir­che Kir­chen­lai­bach), Spei­chers­dorf (14.12.19 auf dem Ägi­di­us­markt), Nem­mers­dorf (03.11.19, vsl. 19 Uhr) und Mistel­gau (09.11.19, vsl. 18 Uhr, St. Ruper­t­ka­pel­le). Die Uhr­zei­ten wer­den recht­zei­tig auf bay​reu​ther​-jagd​horn​blae​ser​.de bekannt gege­ben.

Über die Bay­reu­ther Jagd­horn­blä­ser:

Das Jagd­horn wird tra­di­tio­nell für Leit- und Lenk­si­gna­le bei Gesell­schafts­jag­den sowie für Tot­si­gna­le zu Ehren des erleg­ten Wil­des genutzt. Wäh­rend die moder­ne Tech­nik heut­zu­ta­ge die Kom­mu­ni­ka­ti­on bei der Jagd über­nom­men hat, gehört das Jagd­horn inzwi­schen zum jagd­li­chen Brauch­tum. Wir hal­ten seit über 60 Jah­ren jagd­li­ches Brauch­tum leben­dig. Zum Anfas­sen und Anhö­ren auf der Jagd, Fei­er­lich­kei­ten und Ver­an­stal­tun­gen für Wild, Jagd und Natur.