1. Fair Tra­de Gip­fel der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg in Bam­berg zeig­te Wege für nach­hal­ti­ges Han­deln

37 Kom­mu­nen unter­zeich­nen Pakt zur nach­hal­ti­gen Beschaf­fung

Ein star­kes Signal für den Fai­ren Han­del und die Nach­hal­ti­ge Beschaf­fung: auf dem 1. Fair Tra­de Gip­fel der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg wur­de das bestehen­de Enga­ge­ment bekräf­tigt und neue Wege und Lösun­gen für nach­hal­ti­ges Han­deln in der Metro­pol­re­gi­on ent­wickelt. Einer der Höhe­punk­te der Ver­an­stal­tung war die fei­er­li­che Unter­zeich­nung des „Pak­tes zur nach­hal­ti­gen Beschaf­fung in den Kom­mu­nen der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg“. „37 Kom­mu­nen rich­ten ihre Beschaf­fung ver­stärkt nach Nach­hal­tig­keits­kri­te­ri­en aus – das ist ein star­kes poli­ti­sches Zei­chen aus der Regi­on. Für den Aus­bau des Fair Tra­de Enga­ge­ments freu­en wir uns auch über die Unter­stüt­zung des Bun­des. Geleb­te Nach­hal­tig­keit ist eine Gemein­schafts­auf­ga­be“, sag­te Andre­as Star­ke, Rats­vor­sit­zen­der der Metro­pol­re­gi­on und als Ober­bür­ger­mei­ster der Stadt Bam­berg Gast­ge­ber des Gip­fels.

Platz für FAIRänderung: Über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim 1. Fair Trade Gipfel der Metropolregion Nürnberg. Foto: Jürgen Schabel

Platz für FAI­Rän­de­rung: Über 150 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer beim 1. Fair Tra­de Gip­fel der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Foto: Jür­gen Scha­bel

Mit auf den Weg gebracht hat den Pakt die Ent­wick­lungs­agen­tur Fai­re Metro­pol­re­gi­on, die seit 2018 Kom­mu­nen der Metro­pol­re­gi­on in ihrem Fair Tra­de Enga­ge­ment berät. Sie wird im Rah­men der Ser­vice­stel­le Kom­mu­nen in der Einen Welt mit Mit­teln des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für wirt­schaft­li­che Zusam­men­ar­beit und Ent­wick­lung (BMZ) geför­dert. Ein neu­er Pro­jekt­an­trag ab 2020 wur­de mit dem Fokus auf Nach­hal­ti­ge Beschaf­fung gestellt.

Die Beschaf­fungs­po­li­tik öffent­li­cher Ein­rich­tun­gen umfasst bun­des­weit 350 Mil­li­ar­den Euro. Die Berück­sich­ti­gung von Nach­hal­tig­keits­kri­te­ri­en ist dabei eine gro­ße öko­no­mi­sche Auf­ga­be. Nur 28 Pro­zent der Kom­mu­nen in der Metro­pol­re­gi­on beschaf­fen bis­lang fai­re Pro­duk­te und berück­sich­ti­gen Sozi­al- und Umwelt­stan­dards bei Anschaf­fun­gen. Das wol­len die Unter­zeich­ne­rin­nen und Unter­zeich­ner des Pak­tes zur nach­hal­ti­gen Beschaf­fung ändern. Mit ihrer Unter­schrift erklä­ren sie sich bereit, Stadt‑, Gemein­de­rats- und Kreis­tags­be­schlüs­se sowie ver­bind­li­che Beschaf­fungs­leit­li­ni­en für nach­hal­ti­ge Pro­duk­te zu prü­fen. Im Pakt ist außer­dem fest­ge­legt, dass 2020 acht Mil­lio­nen Euro in die Beschaf­fung fai­rer Pro­duk­te flie­ßen sol­len.

Bis­lang stim­men dem Pakt zur nach­hal­ti­gen Beschaf­fung 37 Kom­mu­nen aus der Metro­pol­re­gi­on zu – ange­fan­gen von klei­nen Gemein­den bis hin zu gro­ßen Städ­ten und Land­krei­sen (sie­he Liste der Unter­zeich­ner im Anhang). Wei­te­re Kom­mu­nen sind ein­ge­la­den, den Pakt zu unter­zeich­nen. Die Unter­stüt­zung des Pak­tes ist wei­ter­hin mög­lich. „Durch den Pakt fan­gen wir an, uns noch inten­si­ver mit dem The­ma nach­hal­ti­ge Beschaf­fung aus­ein­an­der­zu­set­zen und pro­fi­tie­ren von der Exper­ti­se, die es bereits in der Regi­on gibt. Über den Gip­fel erhof­fen wir uns prak­ti­sche Tipps und wei­te­re Infor­ma­tio­nen“, sagt Ilse Döl­le, Bür­ger­mei­ste­rin vom Markt Ecken­tal.

Thor­sten Glau­ber, Baye­ri­scher Staats­mi­ni­ster für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz, sieht im 1. Fair Tra­de Gip­fel eine gro­ße Chan­ce für Fai­ren Han­del und nach­hal­ti­ge Beschaf­fung: „Hier wer­den Bür­ger und Ent­schei­der wei­ter für das The­ma sen­si­bi­li­siert. Denn nicht nur die Ver­brau­cher sind gefor­dert. Auch die Kom­mu­nen kön­nen dar­auf hin­wir­ken, dass Pro­duk­te unter umwelt- und sozi­al­ver­träg­li­chen Stan­dards pro­du­ziert wer­den.“ Der Gip­fel in Bam­berg wur­de von vie­len Fair Tra­de Akteu­ren mit­ge­stal­tet. Im Welt Café und bei Coa­chings wur­de an sie­ben Sta­tio­nen dar­über dis­ku­tiert, wie der Drei­klang „bio-fair-regio­nal“ gestärkt und kom­mu­na­le Beschaf­fungs­leit­li­ni­en in den Fairtra­de Towns erreicht wer­den kön­nen.

Der Land­kreis Kulm­bach stell­te vor, wie er für sei­ne Kam­pa­gne „Bio-Fair-Regio – Mach mit!“ mit Aktio­nen und Ver­an­stal­tun­gen mobi­li­siert hat. Die Stadt Neu­markt, die gera­de den natio­na­len Wett­be­werb „Haupt­stadt des Fai­ren Han­dels“ gewon­nen hat, zeig­te auf, wie sie nach­hal­ti­ge Beschaf­fung in der Ver­wal­tung umsetzt.

Mit Hans-Peter Beck von der GREIFF Mode GmbH & Co. KG war ein Ver­tre­ter eines Unter­neh­mens der Metro­pol­re­gi­on anwe­send, das sich schon jetzt Nach­hal­tig­keit auf die Fah­nen geschrie­ben hat. Das Unter­neh­men bie­tet fai­re Kol­lek­tio­nen für den Hotel­le­rie- und Gastro­no­mie­be­darf an, aber auch fai­re Busi­ness Out­fits für den Büro­all­tag. Der Bam­ber­ger Beklei­dungs­her­stel­ler arbei­tet mit Pro­du­zen­ten zusam­men, die sich für fai­re, siche­re und wert­schät­zen­de Arbeits­be­din­gun­gen für ihre Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter enga­gie­ren.

In Kaf­fee­pau­sen waren die Besu­che­rin­nen und Besu­cher des Fair Tra­de Gip­fels übri­gens Teil der „läng­sten fai­ren Kaf­fee­ta­fel der Welt“. Der Fair Tra­de Gip­fel betei­ligt sich am „Cof­fee Fair Day“ von Fairtra­de Deutsch­land. Die bun­des­wei­te Akti­on lädt zu fai­ren Kaf­fee­ta­feln. Bei­trä­ge und Erfol­ge wer­den mit #Mach­Kaf­fee­Fair auf den sozia­len Kanä­len geteilt.

Unter­zeich­nen­de Kom­mu­nen (Stand 02.10.2019)

  • Gemein­de Ahorn­tal
  • Stadt Amberg
  • Land­kreis Amberg-Sulz­bach
  • Land­kreis Bam­berg
  • Stadt Bam­berg
  • Land­kreis Bay­reuth
  • Stadt Creu­ßen
  • Stadt Ebern
  • Markt Ecken­tal
  • Stadt Forch­heim
  • Land­kreis Fürth
  • Stadt Her­zo­gen­au­rach
  • Markt Hirschaid
  • Stadt Kem­nath
  • Land­kreis Kit­zin­gen
  • Stadt Kit­zin­gen
  • Land­kreis Kulm­bach
  • Stadt Lan­gen­zenn
  • Gemein­de Mem­mels­dorf
  • Stadt Neu­stadt b. Coburg
  • Stadt Neu­markt i.d.OPf.
  • Stadt Pars­berg
  • Stadt Peg­nitz
  • Markt Pretz­feld
  • Stadt Röthen­bach a.d. Peg­nitz
  • Stadt Rothen­burg ob der Tau­ber
  • Stadt Schwa­bach
  • Stadt Son­ne­berg
  • Markt Stein­wie­sen
  • Gemein­de Strul­len­dorf
  • Stadt Sulz­bach-Rosen­berg
  • Gemein­de Utten­reuth
  • Gemein­de Veits­bronn
  • Stadt Wei­ßen­burg i. Bay­ern
  • Stadt Wei­den i.d.OPf.
  • Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge
  • Markt Zap­fen­dorf