Tipps & Tricks: “Soll man Nudeln abschrecken?”

Ein Tel­ler mit damp­fen­den Nudeln und einer lecke­ren Soße ist für Groß und Klein meist ein Gau­men­schmaus. Dabei spielt die rich­ti­ge Zube­rei­tung eine wesent­li­che Rol­le. Umstrit­ten ist, ob Nudeln mit kal­tem Was­ser abge­schreckt wer­den sol­len oder nicht. „Beim Kochen bil­det sich ein leicht kleb­ri­ger Stär­ke­film auf der Ober­flä­che, so dass Soßen beson­ders gut dar­an haf­ten blei­ben“, sagt Anja Schwen­gel-Exner, Ernäh­rungs­ex­per­tin der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern. Schreckt man Nudeln ab, wird die­ser abge­spült und sie küh­len aus. Das ist ide­al für kal­te Zube­rei­tun­gen wie Nudel­sa­lat, weil die Nudeln nicht mehr kle­ben und schnell wei­ter­ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen.

Damit war­me Teig­wa­ren nicht ver­klum­pen, bewahrt man einen Teil des Koch­was­sers vom Abgie­ßen auf und gibt es im Anschluss wie­der dar­über. Die Stär­ke im Koch­was­ser bin­det zudem Soßen, so dass auch flüs­si­ge­re Vari­an­ten leicht zu essen sind. Ein wei­te­rer Trick, um das Ver­kle­ben zu ver­hin­dern: Die abge­gos­se­nen Nudeln direkt in die Soße oder zum Pesto geben und wie in Ita­li­en alles zusam­men ser­vie­ren.

Markt­platz Ernäh­rung – Forum der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern

Fra­gen zu Ernäh­rung und Lebens­mit­teln beant­wor­tet ein Exper­ten­team der Ver­brau­cher­zen­tra­le Bay­ern im Inter­net­fo­rum “Markt­platz Ernäh­rung”. Die Ant­wor­ten kön­nen alle inter­es­sier­ten Ver­brau­cher online lesen.

Das Ange­bot unter www​.ver​brau​cher​zen​tra​le​-bay​ern​.de ist kosten­los.