Stadt Bay­reuth bie­tet kosten­lo­sen Bus­trans­fer zum Thea­ter Hof

Die Stadt Bay­reuth bie­tet auch in der neu­en Spiel­zeit 201920 für das Bay­reu­ther Publi­kum einen kosten­lo­sen Bus­trans­fer zu Auf­füh­run­gen im Thea­ter Hof an. Am Sonn­tag, 6. Okto­ber, um 18 Uhr, star­tet die Sai­son für Thea­ter­fans aus Bay­reuth mit der Oper „Orpheus und Eury­di­ke“ von Chri­stoph Wil­li­bald Gluck.

Als Orpheus den Tod sei­ner gelieb­te Eury­di­ke beweint, erscheint der Lie­bes­gott Amor und ver­spricht ihm: Wenn es ihm gelingt, die Furi­en im Toten­reich mit sei­nem Gesang zu rüh­ren, dann darf Eury­di­ke mit ihm wie­der an die Ober­flä­che, ins Leben zurück. Ein­zi­ge Bedin­gung: Orpheus darf sich auf dem Rück­weg nicht nach der Gelieb­ten umse­hen! Das Publi­kum kann sich nicht nur auf Soli­sten und Chor des Thea­ter Hof sowie die Hofer Sym­pho­ni­ker freu­en, son­dern auch auf die Bal­lett-Com­pa­gnie, die unter ande­rem die berühm­ten Tän­ze der Furi­en und der seli­gen Gei­ster inter­pre­tie­ren wird.

Zur Fahrt nach Hof ste­hen ab 16 Uhr Bus­se am Luit­pold­platz vor der Spar­kas­se bereit. Der letz­te Bus star­tet um 16.30 Uhr. Für jedes erwor­be­ne Ticket wird ein Platz in den Fahr­zeu­gen bereit­ge­hal­ten. Der Trans­fer nach Hof und wie­der zurück ist im regu­lä­ren Ein­tritts­preis ent­hal­ten und beinhal­tet zudem ein Pro­gramm­heft. Den Ein­stieg in die Bus­se betreut das bewähr­te Per­so­nal der Stadt­hal­le. Nach der Auf­füh­rung ste­hen nach der Ankunft in Bay­reuth am Luit­pold­platz kosten­lo­se Thea­ter­bus­se für den Trans­fer im Stadt­ge­biet bereit.

Aus tech­ni­schen Grün­den kön­nen Ein­tritts­kar­ten nur direkt an der Kas­se in Hof erwor­ben wer­den. Dies ist tele­fo­nisch unter 09281 7070290 (Fax 09281 7070292) oder per Mail kasse@​theater-​hof.​de mög­lich. Die Thea­ter­kas­se Hof ist mon­tags bis sams­tags von 10 bis 14 Uhr geöff­net, mitt­wochs zusätz­lich von 18 bis 20 Uhr. Kar­ten kön­nen auch im Online­shop des Thea­ter Hof unter www​.thea​ter​-hof​.de/​k​a​r​ten gekauft wer­den.