Einbrecher auf frischer Tat in Bayreuth festgenommen

BAYREUTH. Auf frischer Tat nahmen Polizeibeamte am Sonntagabend drei Einbrecher fest, die in ein Autohaus im Bayreuther Stadtteil Wolfsbach eingestiegen waren. Gegen zwei der polnischen Staatsangehörigen ergingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth Untersuchungshaftbefehle.

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes stellten am Sonntag, gegen 21.45 Uhr, auf einer Überwachungskamera des Autohauses in der Wolfsbacher Straße drei verdächtige Personen fest und informierten die Polizeieinsatzzentrale. Sofort machten sich mehrere Streifenwagen auf dem Weg zum Autohaus. Die ersteintreffende Streife der Verkehrspolizei Bayreuth konnte zwei der Männer im Alter von 23 und 41 Jahren an Ort und Stelle festnehmen. Ihr 28-jähriger Komplize war bereits über ein Tor geklettert und in eine Garage des Porsche-Autohandels eingedrungen. Er konnte mit weiteren Unterstützungskräften ebenfalls dingfest gemacht werden. In der Nähe entdeckten die Polizisten einen abgestellten Kleintransporter der Männer, auf dem sich zwei Motorhauben befanden, die die Einbrecher offensichtlich zuvor entwendet hatten. Weiteres Diebesgut aus der Garage hatten die Tatverdächtigen bereits zum Abtransport bereitgelegt.

Die Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Bayreuth. Am Montag wurden zwei der Tatverdächtigen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehle erließ. Die Männer sitzen inzwischen in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein. Die Kriminalbeamten prüfen nun, ob das Trio auch für weitere Einbrüche in Frage kommt.