Kör­per­li­cher Über­griff in Bam­berg – Kri­po sucht Zeu­gen

BAM­BERG. Leich­te Ver­let­zun­gen erlitt eine jun­ge Frau nach einem mut­maß­li­chen, kör­per­li­chen Über­griff in der Innen­stadt am Sams­tag­abend. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeu­gen.

Nach Anga­ben der 18-jäh­ri­gen Frau spra­chen sie die drei bis­lang unbe­kann­ten Täter im Bereich des Haupt­bahn­ho­fes bei den Gara­gen in der Lud­wig­stra­ße an. Nach einer kur­zen, zunächst ver­bal geführ­ten Aus­ein­an­der­set­zung schlu­gen die Unbe­kann­ten auf die jun­ge Frau ein und ver­letz­ten sie dabei leicht. Das Opfer beschrieb die Täter ledig­lich als männ­lich und etwa 175 Zen­ti­me­ter groß. Sie sol­len frän­ki­schen Dia­lekt gespro­chen haben.

Der genaue Tat­her­gang ist bis­lang unklar. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat hier­zu die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 um Zeu­gen­hin­wei­se.