Bam­ber­ger Hain­ba­de­stel­le been­det die Nach­sai­son

Auch im Hain neigt sich ein guter Frei­bad­som­mer nun dem Ende zu. Am Sonn­tag, 29.9., öff­net das Hain­bad zum letz­ten Mal in die­sem Jahr. Die Stadt­wer­ke Bam­berg bit­ten die Dau­er­ka­bi­nen­be­sit­zer, ihren Schlüs­sel zurück­zu­ge­ben.

Den Besu­cher­re­kord (204.480 Gäste) vom Vor­jahr konn­te der Som­mer 2019 zwar nicht schla­gen, aber mit 155.681 Gästen in den Frei­bä­dern in Gaustadt, am Sta­di­on und im Hain waren es über­durch­schnitt­lich vie­le im Ver­gleich der letz­ten zehn Jah­re.

Besu­cher­lieb­ling war auch in die­sem Jahr das Bam­ba­dos Frei­bad mit 70.312 Gästen, gefolgt von der Hain­bad­stel­le mit 51.750. Im Frei­bad am Micha­els­ber­ger Wald such­ten 33.619 Men­schen an den hei­ßen Tagen erfri­schen­de Erho­lung.

Da die Wet­ter­vor­her­sa­gen kaum Hoff­nung auf ein Som­mer- Come­back machen, wer­den ab Mon­tag, 30. Sep­tem­ber, die Anla­gen in der Hain­ba­de­stel­le win­ter­fest gemacht. Dau­er­ka­bi­nen­be­sit­zer wer­den dann gebe­ten, ihren Schlüs­sel an der Bam­ba­dos-Kas­se zurück­zu­ge­ben.