30. Festival religiöser Lieder auf Burg Feuerstein

Besonderes Highlight: Workshop „Elektronische Musik“ mit Michael Ende

Herzliche Einladung an alle Jugendlichen und Erwachsenen zum 30. Festival religiöser Lieder im Jugendhaus Burg Feuerstein (bei Ebermannstadt) von Freitag, 25. bis Sonntag, 27. Oktober 2019.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen neben dem öffentlichen Konzert am Samstagabend um 20 Uhr in der Kirche Verklärung Christi verschiedene Workshops. Ein besonderes Highlight ist der Kurs zur „Elektronischen Musik“, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst christliche Popmusik in elektronischem Gewand entstehen lassen. Popmusik wird heute überwiegend am Computer erzeugt. Rhythmus, Bassline oder Synthi-Loops werden elektronisch generiert. Klänge aus der DJ-Kultur prägen unsere Musikvorliebe. Genügend Grund, sich auch in der Kirche diese Kunstform anzueignen.

Michael Ende ist ein Profi auf dem Gebiet der elektronischen Musik und wird als diplomierter Musiker und Religionspädagoge den Workshop leiten. Er arbeitet als hauptamtlicher Referent im Verband für christliche Popularmusik in Bayern e. V. und ist Lehrbeauftragter für elektronische Musik, Bandarbeit und mediale Komposition an der Hochschule Ansbach. Als Bassist, Komponist, Produzent oder Tontechniker hat er bei knapp 40 CD-Produktionen mitgewirkt und auf großen Festivalbühnen wie Wacken, Mera Luna und Summerbreeze gespielt.

Infos und Anmeldung

Informationen zum Festival und den Workshops bekommen Sie über die Werkstatt Neues Geistliches Lied: Tel.: 0 951 / 502 – 1811 oder per Mail an: ngl@erzbistum-bamberg.de oder im Netz unter: www.ngl-bamberg.de

Die Anmeldung läuft bis zum 12. Oktober über das Jugendhaus Burg Feuerstein. Melden Sie sich entweder telefonisch an: 0 91 94 / 76 74 – 0; oder per E-Mail: anmeldung@burg-feuerstein.de oder über die Website www.burg-feuerstein.de