“Kett­le­bell-Semi­nar” bei den War­ri­ors in Forch­heim

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fand im War­ri­ors Gym in Forch­heim ein Kett­le­bell­se­mi­nar mit kei­nem gerin­ge­ren als Seba­sti­an Mül­ler – das “Aus­hän­ge­schild” der Kett­le­bell Sze­ne und einer der wohl bekann­te­sten Deut­schen Kett­le­bell-Trai­ner. Die Kett­le­bell kurz erklärt – sieht aus wie eine Kuh­glocke, wovon sich der Name auch ablei­tet, ist klein, schwer & wir­kungs­voll!

Das Hardstyle-Kett­le­bell-Trai­ning gilt als funk­tio­nel­les Trai­ning, weil es dabei hilft die Mus­ku­la­tur zu stär­ken, die man am häu­fig­sten und für vie­le all­täg­li­che Anstren­gun­gen benö­tigt. Es bedeu­tet mehr Lei­stung, Beweg­lich­keit, Koor­di­na­ti­on, Kraft und Aus­dau­er. Dadurch wird der Sport­ler, gleich wel­che sport­li­che Aus­rich­tung er hat und wel­chen Sport er trai­niert, stär­ker, kraft­vol­ler, explo­si­ver, bes­ser und zudem weni­ger ver­let­zungs­an­fäl­lig. Genau aus die­sen Grün­den haben sich am ver­gan­ge­nen Sams­tag zehn Teil­neh­mer im War­ri­ors Gym ein­ge­fun­den um mit einem der erfolg­reich­sten und bekann­te­sten Trai­ner Deutsch­lands zu trai­nie­ren.

Ziel war – die Tech­ni­ken zu ver­fei­nern und natür­lich neue Tech­ni­ken zu erler­nen. Auf dem Pro­gramm stan­den der TGU, Hardstyle Kett­le­bell Swing, Clean, Bot­tom Up Clean + Press, Mili­ta­ry Press & Push Press inklu­si­ve vie­len guten Tipps zur Akti­vie­rung und Unter­stüt­zung der ein­zel­nen Übun­gen. Die Teil­neh­mer durf­ten fest­stel­len, wie wich­tig die Basis ist. Die Basis muss pas­sen! Qua­li­tät geht vor Quan­ti­tät. Gesund zu trai­nie­ren ist das A und O und das funk­tio­niert nur mit der rich­ti­gen Tech­nik. Des­halb war auch die Teil­neh­mer­zahl beim fünf­stün­di­gen Semi­nar begrenzt um die Qua­li­tät gewähr­lei­sten zu kön­nen.

Das System ist auf­ge­gan­gen!

Die War­ri­ors waren begei­stert vom Kett­le­bell-Semi­nar mit Seba­sti­an Mül­ler und sei­ner Assi­ten­tin Kat­ja Grau­mann, eine bekann­te Per­so­nal Trai­ne­rin, und sagen vie­len, vie­len lie­ben Dank! Jetzt heißt es das Gelern­te umzu­set­zen, zu wie­der­ho­len und zu üben, üben und noch­mals zu üben. Zur Info – der War­ri­ors Kett­le­bell­treff fin­det jeden Mitt­woch um 18.10 Uhr im War­ri­ors Gym.

Spar­rings­treff im War­ri­ors Gym

Etwas Zeit­ver­setzt fand am Sams­tag der 21te offe­ne Spar­rings­treff im War­ri­ors Gym statt. Neun Sport­be­gei­ster­te Kick­bo­xer waren aus Erlan­gen, Neun­kir­chen, Adels­dorf und Forch­heim gekom­men um vor den anste­hen­den Mei­ster­schaf­ten noch­mals alles zu geben. 18 Run­den Spar­ring stan­den auf dem Pro­gramm und es waren wirk­lich tol­le Kämp­fe. Der näch­ste, der 22. offe­ne Spar­rings­treff Kickboxing/​K1/​Muay Thai/​Boxsport fin­det am 12. Okto­ber im War­ri­ors Gym statt. Die Kurs­zei­ten fin­det der Inter­es­sier­te hier https://​war​ri​ors​.de/​k​u​r​s​z​e​i​t​e​n​.​php

Eine Woche zuvor star­te­te Fre­de­rik “Fred­dy” Gün­ther bei der Baben­hau­se­ner Grap­p­ling Chal­len­ge. Er konn­te in der Klas­se ab 35 Jah­ren bis Braun­gurt und ohne Gewichts­li­mit mit Gi (Kampf­an­zug) den drit­ten Platz errin­gen. Im nogi, also ohne Kampf­an­zug, ist er lei­der im Vier­tel­fi­na­le aus­ge­schie­den. Ein tol­ler Erfolg für den Forch­hei­mer Kämp­fer! Grap­p­ling und Bra­zi­li­an Jiu Jitsu wird bei den War­ri­ors an drei Tagen in der Woche trai­niert. Die­sen Sams­tag, den 28ten Sep­tem­ber um 13 Uhr fin­det ein offe­ner Grap­p­ling-Spar­rings-Treff “open mat” im War­ri­ors Gym statt.

Eben­falls an die­sem Wochen­en­de waren unse­re Strong­man zum frei­en Trai­ning in der Rum­pel­kam­mer in Mög­lin­gen zum Trai­ning. Unse­re Wett­kämp­fer Micha­el Opitz und Andrés Sal­ce­do nah­men die Mög­lich­keit war mit eini­gen der besten Strong­man Deutsch­lands zu trai­nie­ren. Es stan­den der “Trans­por­ter-Pull”, zie­hen eines 5,5 Ton­ners, auf dem Pro­gramm. Nach einer län­ge­ren Ver­let­zungs­pau­se war dies für unse­ren Trai­ner Andrés eine gro­ße Her­aus­for­de­rung. Der gegen­sei­ti­ge Aus­tausch von Tipps und Tricks ist ein­fach Gold wert!

Im War­ri­ors Gym fand zeit­gleich eine Trai­ner­aus- und Wei­ter­bil­dung statt, gute, aus­ge­bil­de­te und moti­vier­te Trai­ner füh­ren Men­schen zum Erfolg. Sie­ben Stun­den Ver­mitt­lung puren Wis­sens, dies in Theo­rie & Pra­xis. Die The­men waren sport­me­di­zi­ni­sche Trai­nings­leh­re – Lei­stungs­dia­gno­stik PWC Test inkl. Aus­wer­tung, rich­ti­ges Auf- und Abwär­men, Ener­gie­be­reit­stel­lung / Ener­gie­breit­stel­lungs­sy­stem (Aerob/​Anaerob, Lac­ta­zid, Alac­ta­zid…), Trai­nings­me­tho­den (Dauerleistungsmethode(n), Intervallmethode(n), Wie­der­ho­lungs­me­tho­de, Wett­kampf­me­tho­de, Schnell­kraft­me­tho­de), Kom­pen­sa­ti­on-> Super­kom­pen­sa­ti­on -> Super­Su­per­kom­pen­sa­ti­on / Trai­nings­prin­zi­pi­en, Peri­odi­sie­rung.

Erfolg ist nur gezielt erreich­bar im Sport und ohne pas­sen­des Fun­da­ment geht nichts. Der näch­ste Work­shop ist für Janu­ar 2020 geplant.

Mehr Infos fin­det Ihr auf www​.war​ri​ors​.de

Bil­der Robert Nauy
Bericht Pres­se­wart