ATSV Erlan­gen zu Gast im Bam­ber­ger Fuchspark-Stadion

Die Aus­gangs­si­tua­ti­on:
Nur zwei Punk­te tren­nen den FC Ein­tracht Bam­berg 2010 und den ATSV Erlan­gen in der aktu­el­len Tabel­le. Die Mit­tel­fran­ken von Trai­ner Shqi­pran Ske­r­aj war­ten seit vier Spiel­ta­gen auf einen Sieg. Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de unter­lag man der DJK Ammer­thal zuhau­se mit 4:2, nach­dem man zur Halb­zeit noch 2:1 in Front lag. Zuletzt gelang jener her­bei­ge­sehn­te Sieg aus­wärts bei der SpVgg Ans­bach. Ein gutes Omen also, um auch die Dom­stadt am Sams­tag­abend mit drei Punk­ten im Gepäck wie­der zu verlassen.

Die Dom­rei­ter sind im Fuchs-Park-Sta­di­on in die­ser Bay­ern­li­ga­sai­son wei­ter­hin unge­schla­gen und wer­den vor hei­mi­scher Kulis­se mit gewohnt brei­ter Brust auf­lau­fen. Beim Unent­schie­den am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de im ober­pfäl­zi­schen Cham gab es Erfreu­li­ches zu berich­ten: Zum zwei­ten Mal in die­ser Sai­son stand für die Hin­ter­mann­schaft um Tor­hü­ter Fabi­an Deller­mann die „Null“ am Ende des Tages. Auch am Sams­tag möch­ten die jun­gen Wil­den um Kapi­tän Marc Reisch­mann wie­der eine gute Defen­siv­lei­stung ablie­fern und mit der tor­hung­ri­gen Offen­si­ve für einen wei­te­ren Heim­sieg sorgen.

Anpfiff ist am kom­men­den Sams­tag, den 21.09.2019, um 14.00 Uhr im Fuchs-Park-Sta­di­on in Bamberg.

Vor­stands­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß: „Es war schön zu sehen, dass wir im letz­ten Spiel nach lan­ger Zeit mal wie­der kein Gegen­tor bekom­men haben und in der Defen­si­ve kom­pakt stan­den. An die­se Lei­stung möch­ten wir natür­lich am Sams­tag anknüp­fen und ich bin mir sicher, dass unse­re Offen­siv­kräf­te die nöti­gen Tore auf der ande­ren Sei­te für einen Sieg bei­steu­ern wer­den. Nicht zuletzt durch die laut­star­ke Unter­stüt­zung unse­rer Fans sind wir zuhau­se immer noch unge­schla­gen. Dass die Fans auch den wei­ten Weg nach Cham am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de auf sich genom­men haben ist nicht selbst­ver­ständ­lich und dar­auf sind wir mäch­tig stolz!“

Der Spiel­ort:
Aus­ge­tra­gen wird die Begeg­nung im Fuchs­park­sta­di­on in der Pödel­dor­fer Stra­ße 182. Von außer­halb Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die A 73/​Ausfahrt Bam­berg Ost emp­foh­len. Park­plät­ze ste­hen am Sta­di­on zur Ver­fü­gung. Alter­na­tiv kann auch am ehe­ma­li­gen FC Club­heim bzw. am Sport­platz “Rote Erde” geparkt wer­den – die Zufahrt hier­zu erfolgt über die Moosstraße/​Höhe Lebens­hil­fe. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist das Fuchs­park­sta­di­on mit den Stadt­bus­li­ni­en 902, 911 oder 920 erreichbar

Der Schieds­rich­ter:
Björn Söll­ner von der Schieds­rich­ter­grup­pe Schwein­furt lei­tet die Par­tie. Sei­ne Assi­sten­ten hei­ßen Tim Par­ze­fall und Ramon Taub.

Spiel im Livestream:
Wer am Sams­tag im Fuchs­park nicht dabei sein kann, bekommt eine Alter­na­ti­ve: das Spiel wird im Live­stream bei sport​to​tal​.tv über­tra­gen. Kom­men­tiert wird die Par­tie vom Fuß­ball­ab­tei­lungs­lei­ter Sascha Dorsch und Vor­stands­vor­sit­zen­den Jörg Schmal­fuß. Mehr zur Bay­ern­li­ga gibt es unter ande­rem online auf der Web­sei­te des Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­ban­des unter www​.bfv​.de

Die näch­sten Spiele:
Am 28. Sep­tem­ber geht es für die Dom­rei­ter aus­wärts bei der DJK Ammer­thal wei­ter. Der Okto­ber sieht für den FCE fol­gen­de Par­tien vor: am 05. Okto­ber bei Vik­to­ria Kahl, am 12. Okto­ber zu Hau­se gegen den Würz­bur­ger FV, am 19. Okto­ber aus­wärts beim SV Seli­gen­por­ten und am 26. Okto­ber beim TSV Karlburg.