Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.09.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Unfall im Begegnungsverkehr

Gräfenberg. Mittwochnachmittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Gewerbepark und Gräfenbergerhüll zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer leitete fälschlicherweise in einer Rechtskurve eine Vollbremsung ein und rutschte hierbei in den Bereich des Gegenverkehrs. Hierbei touchierte er den entgegenkommenden Traktor am linken Hinterreifen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 20000,- €.

Spirituosen entwendet

Weilersbach. Mittwochnachmittag konnte ein 42-jähriger Mann des Ladendiebstahls überführt werden. Der Ladendieb hatte bereits am Dienstagabend in einem Verbrauchermarkt in der Ebermannstädter Straße, zunächst unbemerkt, mehrere Schnapsflaschen im Wert von ca. 175,-€ in seiner Bekleidung aus dem Laden geschleust. Er muss sich nun für seine Tat verantworten.

Radarmessung

Gößweinstein. Beamte der Verkehrspolizei Bamberg führten am Dienstag, zwischen 12.30 Uhr und 17.00 Uhr, auf der Bundesstraße, Höhe Stempfermühle, eine Radarmessung durch. Insgesamt durchfuhren 282 Fahrzeuge die Kontrollstelle. Mit überhöhter Geschwindigkeit waren 24 Verkehrsteilnehmer unterwegs. Fast doppelt so schnell raste der „Spitzenreiter“, mit 96 km/h bei erlaubten 50 km/h durch die Messstelle.

Weilersbach. Am Mittwoch zwischen 12.55 Uhr und 17.10 Uhr wurde von der Verkehrspolizei Bamberg in der Bamberger Straße eine weitere Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt. Von 849 Fahrzeugen wurden 36 Verkehrsteilnehmer beanstandet, welche die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit durchfuhren. Der „Spitzenreiter“ war bei erlaubten 30km/h mit 67km/h unterwegs.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. In der Zeit von 14.09.2019 bis 18.09.2019 beschmierte ein bislang unbekannter Täter die Leitplanke Am Stahl und verursachte einen Sachschaden von ca. 50,– Euro. Hinweise auf den Verursacher werden von der Polizeiinspektion Forchheim erbeten unter Telefonnummer 09191/7090-0.

Sonstiges

FORCHHEIM. In der Wilhelm-Raabe-Straße parkte eine 64-Jährige in der Zeit von Dienstagmorgen bis Mittwochabend ihren Pkw am rechten Fahrbahnrand. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass beide Türen des roten Opel Astra verkratzt worden sind. Es entstand ein Schaden von ca. 500,– Euro. Hinweise auf den bislang unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Forchheim unter Telefonnummer 09191/7090-0 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Unbekannter nimmt einfach Geld mit

BAMBERG. Am Montagmittag hob eine Frau an einem Geldausgabeautomaten An der Breitenau einen zweistelligen Bargeldbetrag. Erst am Nachmittag fiel der Dame ihr Missgeschick auf, dass sie das Geld im Ausgabeschacht vergessen hatte. Nach Rücksprache mit der Bank stellte sich heraus, dass zwischenzeitlich ein Unbekannter die Summe einfach mitgenommen hatte.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.

Langfinger hatten Rauschgift einstecken

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Mittwochs wurde die Bamberger Polizei zu einem Bekleidungsgeschäft in die Bamberger Innenstadt gerufen, weil dort zwei Frauen im Alter von 23 und 21 Jahren gemeinschaftlich zwei Pullover im Gesamtwert von knapp 70 Euro stehlen wollten. Bei der Durchsuchung der 21-Jährigen tauchten dann unter den Ausweispapieren knapp 1,3 Gramm Marihuana auf, weshalb sich die Frau auch wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten muss.

Betrunkene Frau klaut Verkehrszeichen

BAMBERG. Donnerstagfrüh kurz vor 02.00 Uhr wurde die Polizei von einem aufmerksamen Zeugen darüber informiert, dass eine junge Frau den Berliner Ring mit einem Verkehrszeichen in der Hand überquert hatte. Als die Frau auf ihr Tun angesprochen wurde, ließ sie kurzerhand das Verkehrszeichen in der Moosstraße stehen und ging nach Hause. Als dann die Polizei eintraf, stellte sich die 18-Jährige (1,14 Promille) und gab an, das Verkehrszeichen gefunden zu haben.

Ford mit weißem Lack beschmiert

BAMBERG. Am Mittwochvormittag zeigte ein Rentner bei der Polizei an, dass ein Unbekannter zwischen Dienstagnachmittag, 16.30 Uhr, und Mittwochfrüh, 08.00 Uhr, seinen grauen Ford C-Max auf einem privaten Parkplatz in der Weißenburgstraße rundum mit weißem Lack beschmierte. Dem Fahrzeughalter entstand dadurch Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannter beschmiert Fahrkartenautomaten

BAMBERG. Sachschaden von etwa 350 Euro richtete ein Unbekannter an zwei Fahrkartenautomaten zwischen dem 02. und 03. September diesen Jahres am ZOB in der Promenadestraße an. Der Täter besprühte die Automaten mit schwarzer Lackfarbe, weshalb die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 Zeugen zu der Sachbeschädigung sucht.

Hauswand mit Graffiti beschmiert

BAMBERG. Zwischen Sonntag, 01.09.2019, und Dienstag, 17.09.2019, besprühte ein Unbekannter die Hauswand des Bauamtes in der Kasernstraße großflächig mit roten und weißen Graffiti-Schmierereien. Den angerichteten Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 2000 Euro.

Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Unfallfluchten

BAMBERG. In der Wildensorger Hauptstraße kam am Mittwochfrüh gegen 07.45 Uhr einer Smart-Fahrerin ein dunkles Fahrzeug entgegen, weshalb die Frau mit ihrem Fahrzeug nach rechts ausweichen musste und auf dem nicht befestigten Fahrbahnrand mit dem rechten Vorderrad gegen ein tief sitzendes Abflussrohr stieß. Das Rad wurde aus der Aufhängung gerissen und der Reifen platzte. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 500 Euro beziffert. Die Polizei sucht den Fahrer eines silberfarbenen Autos, der Unfall beobachtet hat. Dieser und andere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

26-Jähriger hatte Rauschgift einstecken

BAMBERG. Während der Personenkontrolle eines 26-jährigen Mannes am Mittwochabend auf dem Parkplatz An der Breitenau kamen bei ihm ein Joint sowie Marihuana-Dolden zum Vorschein. Das Rauschgift wurde von der Polizei beschlagnahmt. Der Mann muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Autofahrer hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Im Stadtteil Gaustadt wurde am Mittwochabend ein 36-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wehte den Polizeibeamten eine Alkoholfahne entgegen, was ein Atemalkoholtest bestätigte. Der Mann brachte es auf 0,62 Promille, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Zudem muss der Mann mit einer Geldbuße, Punkten und einem Fahrverbot rechnen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Versicherungskennzeichen 932SMI gestohlen

LICHTENEICHE. Unbekannte Diebe entwendeten in der Schlesienstraße das grüne Versicherungskennzeichen 932SMI, welches an einem Kleinkraftrad der Marke Peugeot angebracht war. Der Diebstahl ereignete sich am vergangenen Samstag, zwischen 11.15 und 14.45 Uhr.

Wer hat den Diebstahl beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Niesanfall löste Unfall aus

BUTTENHEIM. Zwei leicht verletzte Personen sowie etwa 10.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag ereignete. Von der Scheffelstraße kommend wollte ein 82-jähriger Autofahrer die Seigendorfer Straße überqueren. Durch einen Niesanfall setzte sich das wartende Fahrzeug des 82-Jährigen wieder in Bewegung und prallte im Kreuzungsbereich mit dem vorfahrtsberechtigen Pkw, Renault Clio, einer 57-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeugführer erlitten Verletzungen und mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die nicht mehr fahrbereiten Autos wurden durch ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle abgeholt. Zudem mussten ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten abgebunden und Warnschilder aufgestellt werden.

Aufmerksamer Zeuge beobachtete Unfallflucht

SASSANFAHRT. Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass eine Unfallflucht rasch geklärt werden konnte. Am Mittwochabend touchierte der Fahrer eines Lkw beim Linksabbiegen von der Teichstraße in die Kellerstraße den Zaun eines Anwesens. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 500 Euro entstand, fuhr der Schadensverursacher weiter. Die verständigte Polizeistreife konnte im Rahmen der Fahndung den vom Zeugen beschriebenen Lkw mit eindeutigen Unfallspuren im Industriegebiet Erlach parkend auffinden. Den Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen Unfallflucht.

Ausweichmanöver endete am Bordstein

OBERHAID. Auf Höhe der Kanalstraße kam am Mittwochabend, kurz vor 22 Uhr, einer 18-jährigen Autofahrerin ein heller/silberfarbener Pkw entgegen, obwohl die Fahrbahn durch parkende Autos verengt war. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte die Fiat-Fahrerin reflexartig nach rechts und stieß gegen den Bordstein. Dabei wurden beide Reifen sowie die Felgen ihres Autos beschädigt (Schaden ca. 500 Euro). Der Fahrer des hellen Pkw setzte seine Fahrt unbehelligt fort.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.