Bay­reuth: Dr. Klaus Wührl-Strul­ler will erster GRÜ­NER Ober­bür­ger­mei­ster in Bay­ern wer­den

Fri­sches Kli­ma für Bay­reuth: „Mit­ein­an­der statt Gegen­ein­an­der.“

Jetzt ist es öffent­lich: Der Kreis­vor­stand von BÜND­NIS 90/DIE GRÜ­NEN und die Stadt­rats­frak­ti­on schla­gen als Kan­di­da­ten für die Wahl zum Ober­bür­ger­mei­ster 2020 Stadt­rat Dr. Klaus Wührl-Strul­ler vor. Offi­zi­ell wird die Auf­stel­lung erst mit dem Votum der Nomi­nie­rungs­ver­samm­lung am 26. Sep­tem­ber.

Wührl-Strul­ler will für „Fri­sches Kli­ma“ sor­gen. Damit meint er nicht nur kon­kre­te Maß­nah­men gegen die Kli­ma­ka­ta­stro­phe. „Der Kli­ma­schutz steht ganz klar im Vor­der­grund. Bay­reuth soll schnellst­mög­lich kli­ma­neu­tra­le Stadt wer­den.“ Es geht ihm aber eben­so um kli­ma­ti­sche Ver­än­de­run­gen in der Stadt­po­li­tik und in der Zivil­ge­sell­schaft. „Wir brau­chen ein Kli­ma des Mit­ein­an­ders im Stadt­rat und in der Stadt. Ich ver­ste­he mich als Brücken­bau­er, der allen Men­schen zuhört, der mit allen spre­chen wird und der ver­schie­de­ne Inter­es­sen ver­bin­den kann. Vor allem will ich kla­re, offe­ne Wor­te. Die Men­schen in unse­rer Stadt wol­len und sol­len ernst genom­men wer­den.“

Sei­ne inhalt­li­chen Schwer­punk­te sieht Wührl-Strul­ler bei den The­men Nach­hal­tig­keit, Ver­kehr, Wirt­schaft, Woh­nen, Teil­ha­be, Kul­tur und Sport.

Zur Per­son

Dr. Klaus Wührl-Strul­ler, Jahr­gang 1959, ver­hei­ra­tet, 3 Kin­der, 3 Enkel. Wer­be­tex­ter und Mar­ke­ting­lei­ter, Thea­ter­the­ra­peut, Media­tor. Seit 2014 Mit­glied des Bay­reu­ther Stadt­ra­tes. Kir­chen­vor­ste­her, Grün­dungs­vor­stand der Tafel Bay­reuth e.V., Grün­dungs­vor­stand des Zen­trum für Thea­ter und Integration/​Inklusion e.V., Mit­in­itia­tor von „Bay­reuth blät­tert“ und von „ZAMM! Das Bay­reu­ther Thea­ter­fe­sti­val“