Vermisstensuche findet glückliches Ende

BAD STAFFELSTEIN, LKR. LICHTENFELS/A9/NÜRNBERG. Die seit Donnerstag aus einem Klinikum vermisste Frau ist Montagvormittag an der Autobahn aufgegriffen worden. Umfangreiche Suchmaßnahmen gehen somit zu Ende.

Donnerstagfrüh verließ die Frau über das Fenster ihr Krankenzimmer in Bad Staffelstein. Ab diesem Zeitpunkt suchte die Polizei Lichtenfels mit Unterstützung von Feuerwehr, Rettungsdienst, Hubschrauber, Personensuchhunden und Wasserrettungskräften in einer groß angelegten Aktion nach der Frau. Parallel dazu fand eine weitgestreute Öffentlichkeitsfahndung statt.

Die Suchmaßnahmen endeten Montagmorgen, als Mitarbeiter der Autobahndirektion Nordbayern die Vermisste im Bereich des Nürnberger Autobahnkreuzes an der A9 aufgriffen. Obwohl sie weitgehend wohlauf war, brachten sie Beamte der Verkehrspolizei Feucht in ein Krankenhaus zur Erstversorgung.

Angehörige der Frau bedanken sich bei allen, die sich an der umfangreichen Suchaktion beteiligten.