Frau unsitt­lich berührt

BAM­BERG. Wegen eines Sexu­al­de­lik­tes ermit­telt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg, nach­dem ein bis­lang Unbe­kann­ter am frü­hen Sams­tag­mor­gen im Stadt­ge­biet eine Frau gegen ihren Wil­len im Geni­tal­be­rei­che berühr­te.

Die Frau befand sich gegen 1 Uhr in der Luit­pold­stra­ße gegen­über der Haupt­post. Dort traf sie auf drei Män­ner, die sie in ein Gespräch ver­wickel­ten. Einer der Unbe­kann­ten fass­te sie dabei unver­mit­telt von hin­ten an und griff ihr mit der Hand in den Schritt. Sie befrei­te sich und flüch­te­te von der Ört­lich­keit.

Bezüg­lich des Täters konn­te sie nur ange­ben, dass er ein rotes Ober­teil trug.

Eine sofort ein­ge­lei­te­te Nah­be­reichs­fahn­dung ver­lief ohne Ergeb­nis.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet mög­li­che Zeu­gen, die Sams­tag­früh in der Luit­pold­stra­ße Beob­ach­tun­gen gemacht haben, sich unter der Tel.-Nr. 0951÷9129−491 mit den Beam­ten in Ver­bin­dung zu set­zen.