4. Bay­reu­ther Kli­ma­schutz­sym­po­si­um: Weni­ger ist genug!

Hit­ze­wel­le, Dür­re, Unwet­ter, Stark­re­gen und Über­schwem­mun­gen. Die Kli­ma­kri­se ist längst auch in Ober­fran­ken ange­kom­men und stellt Wirt­schaft, Gesell­schaft und Poli­tik vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Nam­haf­te Exper­tIn­nen wer­den hier­zu beim 4. Bay­reu­ther Kli­ma­schutz­sym­po­si­um fun­dier­te Infor­ma­tio­nen und wich­ti­ge Hand­lungs­im­pul­se geben. Die ein­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung fin­det an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth (NW3) statt und rich­tet sich an all jene, die sich für eine kli­ma­ge­rech­te Zukunft ein­set­zen. Das Mot­to für 2019 lau­tet “Weni­ger ist genug“.

Da die Teil­nah­me­plät­ze begrenzt sind und mehr als die Hälf­te der Plät­ze bereits gebucht wur­den, wird eine recht­zei­ti­ge Anmel­dung unter www​.kli​ma​.land​kreis​-bay​reuth​.de/​u​n​s​e​r​e​-​t​e​r​m​ine emp­foh­len.

Inhalt­lich geht es schwer­punkt­mä­ßig um fol­gen­de Fra­gen:

  • Wel­che Aus­we­ge aus der kli­ma­schäd­li­chen Wachs­tums­fal­le bie­ten alter­na­ti­ve Wirt­schafts­sy­ste­me wie Post­wachs­tums­öko­no­mie, Gemein­wohl­öko­no­mie oder “Grü­nes Wachs­tum”?
  • Wie kön­nen wir selbst kli­ma­freund­li­cher leben?
  • Wie­viel Urlau­ber ver­trägt die Welt?
  • Wo und wie kann man sich in der Regi­on Bay­reuth für Kli­ma­schutz enga­gie­ren?
  • Bren­nen ohne aus­zu­bren­nen? Wie kön­nen Kli­ma­schutz-Akti­ve gut für sich selbst sor­gen?

Ver­an­stal­ter sind die Bio­en­er­gie­re­gi­on Bay­reuth in Koope­ra­ti­on mit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und dem Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werk Ober­fran­ken-Mit­te.

Schüler/​innen, Stu­die­ren­de und Frei­wil­li­gen­dienst­lei­sten­de sind von der Tagungs­ge­bühr befreit, die anson­sten 15,- Euro beträgt.

Wei­te­re Infos und Anmel­dung unter:
www​.kli​ma​.land​kreis​-bay​reuth​.de/​u​n​s​e​r​e​-​t​e​r​m​ine