Gud­run Bren­del-Fischer: Land­kreis Bay­reuth soll sich am Regio­na­len Inno­va­ti­ons­zen­trum betei­li­gen

Gudrun Brendel-Fischer

Gud­run Bren­del-Fischer

Mit einem Schrei­ben an Land­rat Her­mann Hüb­ner setzt sich die Bay­reu­ther CSU-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te und Kreis­rä­tin Gud­run Bren­del-Fischer für eine Betei­li­gung des Land­krei­ses Bay­reuth am Regio­na­len Inno­va­ti­ons­zen­trum (RIZ) an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ein.

„Für die zukunfts­ge­rech­te Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer in der Regi­on ansäs­si­gen Unter­neh­men in Hand­werk und Indu­strie, deren immer häu­fi­ger erfor­der­li­chen Nach­fol­ge­su­che sowie für die Ansied­lung von Start-Ups braucht es einen kraft­vol­len Anschub, nicht zuletzt auf­grund des sich voll im Gan­ge befind­li­chen Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­ses“, argu­men­tiert Bren­del-Fischer die Rele­vanz des RIZ für die Regi­on Bay­reuth. Eine Gesprächs­auf­nah­me mit der Stadt Bay­reuth und der Uni­ver­si­tät sei dazu der erste wich­ti­ge Schritt.

Zie­le der Koope­ra­ti­on von Stadt und Land­kreis mit der regio­na­len Wirt­schaft sind fer­ner die För­de­rung von Grün­dungs­in­itia­ti­ven, die Fach­kräf­te­bün­de­lung, die Schaf­fung von Syn­er­gien bei den Gewer­be­stand­or­ten und die Ver­knüp­fung von Tech­nik und Betriebs­wirt­schaft. Der Land­kreis dür­fe bei die­sem Pro­jekt nicht in einer Zuschau­er­rol­le ver­har­ren, sagt Bren­del-Fischer.