Die Kin­der-Uni Forch­heim star­tet in die 2. Runde

Nach dem gro­ßen Erfolg der 1. Forch­hei­mer Kin­der-Uni im Win­ter 2018 und Früh­jahr 2019 fin­den ab Okto­ber 2019 wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen statt.

Kinder-Uni Forchheim

Kin­der-Uni Forchheim

Die­ses Mal fin­den die Vor­le­sun­gen nicht mehr nur im Her­der-Gym­na­si­um, son­dern auch in der Kai­ser­pfalz und im Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz in Eber­mann­stadt statt. Auch ein Besuch der Stern­war­te Feu­er­stein ist auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge erneut im Programm.

  • Den Auf­takt macht Prof. Dr.-Ing. Joa­chim Horn­eg­ger, der Prä­si­dent der Fried­rich-Alex­an­der-Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg am 5. Okto­ber 2019. An sei­ner ehe­ma­li­gen Schu­le, dem Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz in Eber­mann­stadt, gibt er Ant­wor­ten auf die Fra­ge: „Wie funk­tio­niert ein Computertomograph?“
  • Zwei Wochen spä­ter, am 19. Okto­ber 2019, wen­det sich Dr. Andrea Busch­ner dem sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen The­ma „Fami­lie frü­her – Fami­lie heu­te“ zu und nimmt die klei­nen Stu­die­ren­den im Her­der-Gym­na­si­um mit auf eine histo­risch-sozio­lo­gi­sche Rei­se durch ver­schie­de­ne For­men des Zusam­men­le­bens von Eltern und Kindern.
  • Am 1. Febru­ar 2020 ver­rät Dr. Tho­mas Eiß­ing, was man aus den „Jah­res­rin­gen eines Bau­mes“ alles her­aus­le­sen kann und wie die­ses Wis­sen in der Alters­be­stim­mung von Kunst- und Bau­wer­ken ein­ge­setzt wird. Für kunst­hi­sto­ri­sches Flair sorgt dabei der Gewöl­be­kel­ler der Kai­ser­pfalz als Veranstaltungsort.
  • Beim The­ma „Lesen“ blei­ben auch Dr. Anna-Maria See­mann und Hei­ke Maria Schütz am 15. Febru­ar 2020 und geben Ein­blicke, wie Geschich­ten und Bücher ent­ste­hen und ver­brei­tet wer­den: „Wo wach­sen Bücher – und wie kom­men sie ins Inter­net?“ – dies­mal wie­der im Herder-Gymnasium.
  • Der Besuch auf der Stern­war­te Feu­er­stein fin­det schließ­lich auf­grund der Wet­ter­ver­hält­nis­se erst im Früh­jahr statt, und zwar am 21. März 2020. Da die Plät­ze dort stark begrenzt sind, gibt es an die­sem Vor­mit­tag zwei Termine.

„Wir freu­en uns, dass wir für die 2. Sai­son der FOrch­hei­mer Kin­der-Uni wie­der nam­haf­te Wis­sen­schaft­ler aus unse­rer Regi­on gewin­nen und ein facet­ten­rei­ches Pro­gramm über vie­le Dis­zi­pli­nen hin­weg anbie­ten kön­nen“ freut sich Mar­tin Haendl, Lei­ter des Bil­dungs­bü­ros, das feder­füh­rend bei der Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tungs­rei­he ist. Gemein­sam mit dem Staat­li­chen Schul­amt, dem Bil­dungs­bei­rat der Stadt Forch­heim sowie dem Ver­ein „FOr­sprung e.V.“ hat das Bil­dungs­bü­ro des Land­rats­am­tes Forch­heim im letz­ten Jahr das neue Kon­zept der FOrch­hei­mer Kin­der-Uni erarbeitet.

Die Ziel­grup­pe der Vor­le­sun­gen sind Kin­der zwi­schen 9 und 12 Jah­ren. Zum Schul­jah­res­be­ginn wur­den in allen Schu­len des Land­krei­ses Fly­er ver­teilt. Die Teil­nah­me ist kosten­frei und ab sofort online mög­lich. Die Anmel­de­fri­sten enden jeweils zwei Wochen vor den Veranstaltungsterminen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dung unter: www​.bil​dungs​re​gi​on​-forch​heim​.de