Die Dom­rei­ter zu Gast in der Ober­pfalz beim ASV Cham

Die Aus­gangs­si­tua­ti­on:
Die Ober­pfäl­zer aus Cham könn­te man getrost als „Mini­ma­li­sten“ der Liga bezeich­nen. Vier­zehn geschos­se­nen Toren ste­hen drei­zehn Gegen­to­re gegen­über. Ledig­lich Vik­to­ria Kahl, der TSV Karl­burg und die DJK Don Bos­co Bam­berg haben weni­ger Tore in der Liga erzielt. Die Punk­teaus­beu­te kann sich dafür umso mehr sehen las­sen: Aktu­ell fin­det man sich mit 15 Punk­ten auf einem soli­den sieb­ten Rang in der Tabel­le wie­der und ver­lor zudem kei­nes sei­ner letz­ten sechs Pflicht­spie­le. Dar­über hin­aus hat ASV hat hin­ter dem SV Seli­gen­por­ten und der DJK Vil­z­ing bis­lang auch die wenig­sten Gegen­to­re in der Bay­ern­li­ga Nord kas­siert. Eine aus­ge­gli­che­ne Mann­schaft wird die Dom­rei­ter des­halb am kom­men­den Sams­tag, den 14.09.2019, zum Anpfiff um 16.00 Uhr im Kap­pen­ber­ger Sport­zen­trum erwar­ten.

Eine Mann­schaft, die es für die jun­gen Wil­den um Micha­el Hutz­ler zu knacken gilt. Die Bam­ber­ger konn­ten dage­gen zuletzt vor hei­mi­scher Kulis­se beim ful­mi­nan­ten 5:4‑Sieg gegen die DJK Geben­bach vor allem in der Offen­si­ve über­zeu­gen und sich gleich­zei­tig den Frust über das Poka­laus gegen den SV Vik­to­ria Aschaf­fen­burg und über die bit­te­re Nie­der­la­ge bei der SpVgg Ans­bach sprich­wört­lich von der See­le schie­ßen.

Der Spiel­ort:
Aus­ge­tra­gen wird die Begeg­nung im Kap­pen­ber­ger Sport­zen­trum des ASV Cham (Im Qua­der 5, 93413 Cham).

Der Schieds­rich­ter:
Yan­nick Eber­hardt von der Schieds­rich­ter­grup­pe Hei­den­heim lei­tet die Par­tie. Sei­ne Assi­sten­ten hei­ßen Sascha Reus und Rupert Stei­nin­ger.

Spiel im Live­stream:
Wer es nicht mög­lich machen kann, nach Cham zu kom­men, kann die Begeg­nung im Live­stream unter www​.sport​to​tal​.tv sehen und dort den Dom­rei­tern die Dau­men drücken. Mehr zur Bay­ern­li­ga gibt es unter ande­rem online auf der Web­sei­te des Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­ban­des unter www​.bfv​.de

Die näch­sten Spie­le:
Am 21. Sep­tem­ber geht es für die Dom­rei­ter zu Hau­se gegen den ATSV Erlan­gen wei­ter. Es fol­gen dann die Par­tien: 28. Sep­tem­ber bei der DJK Ammer­thal. Der Okto­ber sieht für den FCE fol­gen­de, wei­te­re Par­tien vor: am 05. Okto­ber bei Vik­to­ria Kahl, am 12. Okto­ber zu Hau­se gegen den Würz­bur­ger FV, am 19. Okto­ber aus­wärts beim SV Seli­gen­por­ten und am 26. Okto­ber beim TSV Karl­burg.