AOK Bam­berg: Wett­be­werb zur Pau­sen­ge­stal­tung in der Pflege

Kran­ken­häu­ser, Pfle­ge­hei­me und Ein­rich­tun­gen der ambu­lan­ten Pfle­ge kön­nen jetzt im Rah­men ihrer betrieb­li­chen Gesund­heits­för­de­rung an einem Wett­be­werb der AOK Bay­ern teil­neh­men. Die größ­te Kran­ken­kas­se im Frei­staat will fle­xi­ble und inno­va­ti­ve Pau­sen­sy­ste­me in der Pfle­ge aus­zeich­nen. „Wer ver­sucht, ohne Pau­sen durch­zu­ar­bei­ten, ris­kiert Lei­stungs­ab­fall und sei­ne Gesund­heit“, so Klaus Knorr, Direk­tor der AOK in Bam­berg. Selbst bei Kräf­ten zu blei­ben, sei aber eine wich­ti­ge Vor­aus­set­zung, um kom­ple­xe und for­dern­de Pfle­ge­si­tua­tio­nen mei­stern zu kön­nen. Mit dem Wett­be­werb will die AOK einen Anstoß geben für die Dis­kus­si­on und Ent­wick­lung von inno­va­ti­ven Pau­sen­sy­ste­men. Gera­de wegen der schwie­ri­gen Arbeits­be­din­gun­gen sind die­se in der Pfle­ge beson­ders wich­tig. Vie­le Pfle­ge­ein­rich­tun­gen und Kran­ken­häu­ser in Bay­ern haben bereits reagiert und neue Pau­sen­kon­zep­te entwickelt.

„Zur Teil­nah­me am Wett­be­werb ‚Mach mal Pau­se‘ sind Ein­rich­tun­gen ein­ge­la­den, die Pau­sen als unver­zicht­ba­ren Teil des pro­fes­sio­nel­len Arbeits­all­tags ver­ste­hen, ein krea­ti­ves Kon­zept oder ein gut funk­tio­nie­ren­des Pau­sen­sy­stem ent­wickelt haben“, so Knorr. Es gibt drei Preis­ka­te­go­rien mit jeweils drei Aus­zeich­nun­gen: Kran­ken­haus, Pfle­ge­heim und ambu­lan­te Pfle­ge­ein­rich­tung. Dabei erhal­ten die ersten Preis­trä­ger je 10.000 Euro, für die zwei­ten Plät­ze gibt es jeweils 5.000 Euro, die Dritt­platz­ier­ten bekom­men je 2.500 Euro. Die Preis­gel­der sol­len in gesund­heits­för­dern­de Maß­nah­men der Gewin­ner-Ein­rich­tun­gen inve­stiert wer­den. Unter www​.aok​.de/​b​a​y​e​r​n​/​p​a​use kön­nen inter­es­sier­te Ein­rich­tun­gen das Bewer­bungs­for­mu­lar aus­fül­len. Ein­sen­de­schluss ist der 30. Sep­tem­ber. Alle Ein­sen­dun­gen sich­tet eine Jury, die besetzt ist mit Exper­tin­nen und Exper­ten aus Wis­sen­schaft, Poli­tik und Pra­xis. Prä­miert wer­den die Preis­trä­ger im Rah­men des Pfle­ge­ta­ges im Novem­ber in Nürnberg.