Letzter Forchheimer AWO-Bücherverkauf im Laden Bamberger Straße 10

Am Samstag, 14. September, findet letztmalig ein Verkauf gespendeter Bücher von 10 bis 14 Uhr im Laden Bamberger Straße 10 statt. Der AWO-Bücherbasar zieht um in sein neues Domizil Klosterstraße (früher Drogerie Schroll). Das ehrenamtlich tätige Team und der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Forchheim danken und Spendern und Käufern herzlich für ihre langjährige Treue. Mit dem Erlös konnte viel Gutes für den Familienfonds der AWO bewirkt werden.

Der Bücherbasar ist aus dem jährlichen Trödel der Arbeiterwohlfahrt zum Altstadtfest hervorgegangen. Zuerst konnten die Räume der ehemaligen Katharinenapotheke im Sanierungsobjekt des Altenheimes genutzt werden. Nach dessen Abriss fanden die Bücher 2015 im Haus Bamberger Straße 10 eine neue Heimat.

Der neue Laden wird im Oktober eröffnet, beim letzten Verkauf an alter Stätte am 14. September gibt es auf alle Bücher 50 Prozent Rabatt.