Fir­men­be­such in Thur­nau: Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Tim Par­gent besuch­te das Unter­neh­men Bionero

Landtagsabgeordneter Tim Pargent, Geschäftsführer Uwe Saßmannshausen, Bezirks- und Kreisrätin Dagmar Keis-Lechner

Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Tim Par­gent, Geschäfts­füh­rer Uwe Saß­manns­hau­sen, Bezirks- und Kreis­rä­tin Dag­mar Keis-Lechner

Der ober­frän­ki­sche Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Tim Par­gent besuch­te das jun­ge Unter­neh­men Bio­ne­ro. Bio­ne­ro stellt hoch­wer­ti­ge Schwarz­er­de (auch bekannt als Ter­ra Pre­ta) aus bio­lo­gisch unge­nutz­tem Pfer­de­dung von umlie­gen­den Höfen her. Die pro­du­zier­te Schwarz­er­de wird als Pflan­zen­er­de in der Land­wirt­schaft und den hei­mi­schen Gär­ten ver­wen­det. Gleich­zei­tig lie­fert die Ter­ra Pre­ta einen wert­vol­len Bei­trag zum Kli­ma­schutz, denn sie bin­det das 3,5‑fache ihres Eigen­ge­wichts an CO2.

Der Geschäfts­füh­rer Uwe Saß­manns­hau­sen brach­te Tim Par­gent sowie der Bezirks- und Kreis­rä­tin Dag­mar Keis-Lech­ner sein Pro­jekt näher und führ­te die Grü­nen-Dele­ga­ti­on durch die Pro­duk­ti­ons­räu­me. Par­gent zeig­te sich erfreut, dass sich ein so nach­hal­ti­ges Unter­neh­men in Ober­fran­ken gegrün­det und ange­sie­delt hat und erklärt: „Bio­ne­ro ist ein gutes Bei­spiel dafür, dass sich mit grü­nen Ideen schwar­ze Zah­len schrei­ben lassen.“