Mit Amphet­amin­pa­ste zur Arbeit

A9/GEFREES, LKR. BAY­REUTH. Amphet­amin im zwei­stel­li­gen Gramm­be­reich ent­deck­ten Mon­tag­mor­gen Hofer Ver­kehrs­po­li­zi­sten bei einem 28-Jäh­ri­gen auf dem Auto­bahn­park­platz Strei­tau.

Gegen 7.30 Uhr kon­trol­lier­ten die Beam­ten den Mann, der als Bei­fah­rer in Rich­tung Aschaf­fen­burg zu einem Arbeits­auf­trag unter­wegs war, auf dem Park­platz. Bei der Durch­su­chung kam ein Glas mit einer Paste zum Vor­schein. Wie sich wei­ter her­aus­stell­te, han­del­te es sich dabei um Amphet­amin­pa­ste im unte­ren zwei­stel­li­gen Gramm­be­reich.

Beam­te des Fach­kom­mis­sa­ri­ats für Rausch­gift­de­lik­te der Kri­po Bay­reuth über­nah­men dar­auf­hin die wei­te­re Sach­be­ar­bei­tung.