Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt – Bilanz zum 4. Tag Sand­ker­wa

Die Sand­ker­wa war bei anfäng­lich schö­nem Wet­ter wie auch in den Vor­ta­gen gut besucht. Durch das kur­ze kräf­ti­ge Gewit­ter am Abend war ein deut­li­cher Abriss des Besu­cher­stroms zu bemer­ken. Die “wet­ter­fe­sten” Besu­cher ver­weil­ten wei­ter im Sand­ge­biet, jedoch leer­te sich das Fest­ge­biet deut­lich frü­her als die Tage zuvor.

Von poli­zei­li­cher Sei­te muss­ten eine gefähr­li­che Kör­per­ver­let­zun­gen, eine Kör­per­ver­let­zung sowie eine Anzei­ge nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz bear­bei­tet wer­den. Zwei Beam­te der unter­stüt­zen­den Bereit­schafts­po­li­zei wur­den von einem unein­sich­ti­gen Besu­cher belei­digt. Drei alko­ho­li­sier­te Per­so­nen, die sich aggres­siv und unbe­lehr­bar ver­hiel­ten, wur­den in Gewahr­sam genom­men. Ledig­lich ein „Wild­pink­ler“ wur­de ver­zeich­net.