“Poli­tik und Gesel­lig­keit” mit dem CSU-Orts­ver­band Kir­cheh­ren­bach

Schon als klei­ne Tra­di­ti­on kann man die Ver­an­stal­tung „Poli­tik und Gesel­lig­keit“ des CSU Orts­ver­ban­des Kir­cheh­ren­bach bezeich­nen.

"Politik und Geselligkeit" in Kirchehrenbach. Foto: Löblein)

“Poli­tik und Gesel­lig­keit” in Kir­cheh­ren­bach. Foto: Löb­lein)

Der CSU Orts­ver­band Kir­cheh­ren­bach hat­te zu einem Frän­ki­schen Brot­zeit­buf­fet, sowie Stock­brot für den Nach­wuchs ein­ge­la­den und Orts­vor­sit­zen­der Micha­el Knör­lein konn­te im voll­be­setz­ten Brief­tau­ben­heim vie­le Mit­glie­der, Freun­de und auch inter­es­sier­te Nicht­mit­glie­der aus der Bevöl­ke­rung zu einem unge­zwun­ge­nen Mei­nungs­aus­tauch und gesel­li­gen Abend begrü­ßen.

Beson­ders erfreu­te auch der Besuch des CSU Kreis­vor­sit­zen­den und MdL Micha­el Hof­mann sowie von Land­rat Dr. Her­mann Ulm. In ihren kur­zen Gruß­wor­ten gin­gen sie auf die der­zeit aktu­el­len The­men der Lan­des- und Kreis­po­li­tik ein um sich im Anschluss, bei per­sön­li­chen Gesprä­chen an den Tisch­run­den, den Fra­gen der Gäste zu stel­len.

Natür­lich wur­de auch die anste­hen­de Kom­mu­nal­wahl ange­spro­chen und die Zie­le skiz­ziert. Land­rat Ulm steht dabei wei­ter­hin für einen offe­nen par­tei­über­grei­fen­den Aus­tausch. MdL Hof­mann führ­te u.a. zur Kli­ma­po­li­tik und den Akti­vi­tä­ten mit ihren ver­schie­de­nen Fazet­ten aus. Eben­so wur­den Nach­fra­gen zu den Ent­schei­dun­gen nach der Euro­pa­wahl gestellt.

Man­cher nutz­te auch die Gele­gen­heit um per­sön­li­che Anlie­gen an die Man­dats­trä­ger und die anwe­sen­den Gemein­de­rats­mit­glie­der zu brin­gen. Fazit ist ein wie­der­um gelun­ge­nes Ver­an­stal­tungs­for­mat.