Hin­wei­se der Poli­zei Bam­berg für einen ange­neh­men und stö­rungs­frei­en Ver­lauf der 69. Sand­ker­wa

Ab Don­ners­tag fin­det in der Dom­stadt Bam­berg wie­der die Sand­ker­wa, nun schon zum 69. Male, statt. Es wer­den wie­der zahl­rei­che Besu­cher des belieb­ten Festes im Sand­ge­biet erwar­tet. Die Poli­zei ist seit Mona­ten mit dem Ver­an­stal­ter, dem Ord­nungs­amt der Stadt Bam­berg, den Hilfs- und Ret­tungs­dien­sten, sowie wei­te­ren Ver­ant­wort­li­chen im Gespräch und berei­tet sich auf die­ses Event vor.

Wir möch­ten, dass alle einen ange­neh­men und siche­ren Besuch im Fest­ge­biet erle­ben und sind des­halb auch als Ansprech­part­ner vor Ort. Vor­ab bit­ten wir Sie, fol­gen­de Hin­wei­se zu beach­ten:

  • Machen Sie sich bereits vor Ihrem Besuch Gedan­ken über Ihren Heim­weg. Nut­zen Sie öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel, gehen Sie zu Fuß, oder bil­den Sie Fahr­ge­mein­schaf­ten mit einem nüch­ter­nen Fah­rer. Wir möch­ten, dass Sie sicher nach Hau­se kom­men!
  • Neh­men Sie kei­ne gefähr­li­chen Gegen­stän­de, Waf­fen, grö­ße­ren Gepäck­stücke, Fahr­rä­der, Tie­re und Alko­hol mit ins Fest­ge­biet.
  • Machen Sie sich bei Ihrer Ankunft mit den beschil­der­ten Ret­tungs­we­gen ver­traut.
  • Wen­den Sie sich bei Fra­gen an den Sicher­heits­dienst oder die Poli­zei, bei­de wer­den Ihnen mit Rat und Tat zur Sei­te ste­hen.
  • Bei klei­ne­ren Ver­let­zun­gen suchen Sie die Unfall­hil­fe­stel­le im Bereich der Boots­an­le­ge­stel­le “Am Kra­nen“ auf, im Not­fall wäh­len Sie den bekann­ten Not­ruf „112“.
  • Beach­ten Sie die Anwei­sun­gen von Sicher­heits­dienst und Poli­zei.

Wir gehen von einer aus­ge­las­se­nen und fried­li­chen Stim­mung aus, wer­den aber auch bei Fest­be­su­chern, die durch Gewalt und Van­da­lis­mus auf­fal­len, ent­spre­chend kon­se­quent ein­schrei­ten.

Die Bam­ber­ger Poli­zei ist an allen Fest­ta­gen für Sie vor Ort und wünscht allen eine aus­ge­las­se­ne und fried­li­che Sand­ker­wa 2019!