Die Dia­log­tour der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on macht Halt in Bam­berg

"Gekommen, um zu hören"

“Gekom­men, um zu hören”

Die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on geht auf Tour. Mit einem Bus. Mit Bier­ti­schen. Und mit offe­nen Ohren für die Anlie­gen der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. Von März bis Sep­tem­ber fährt der Bus durch Bran­den­burg, Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Sach­sen-Anhalt, Thü­rin­gen, Sach­sen, Bay­ern und Baden-Würt­tem­berg jede Woche in ein ande­res Bun­des­land. „Gekom­men, um zu hören“ – und zwar weder an klas­si­schen Info­stän­den oder in blan­ken Mehr­zweck­räu­men – son­dern mit Bus und Bier­gar­ten auf den Markt­plät­zen oder in Fuß­gän­ger­zo­nen.

Beim Tour­stopp auf dem Bam­ber­ger Max­platz am Diens­tag, den 27. August, geht es um 10 Uhr los. Bis 13 Uhr wird der SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz dort bei Kaf­fee und Bam­ber­ger Hörn­la ansprech­bar sein und über sei­ne Arbeit im Bun­des­tag infor­mie­ren.

„Wir hören den Men­schen zu. Wir möch­ten von ihnen erfah­ren, was wir im Deut­schen Bun­des­tag tun kön­nen, um das Leben der Men­schen ganz kon­kret ver­bes­sern zu kön­nen.“, erklärt Andre­as Schwarz. „Die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on hat bereits viel erreicht, wie zum Bei­spiel bes­se­re Bedin­gun­gen in der Pfle­ge, höhe­re Inve­sti­tio­nen in die Aus­stat­tung unse­rer Schu­len oder das Gute-Kita-Gesetz. Und auch für die Zukunft haben wir noch viel vor“, ergänzt Schwarz. „Eine fai­re Grund­ren­te aus Respekt vor einem Leben vol­ler Arbeit, mehr Woh­nun­gen zu bezahl­ba­ren Mie­ten und das Kli­ma­schutz­ge­setz sind aktu­el­le Bei­spie­le dafür, wor­an die SPD-Frak­ti­on der­zeit arbei­tet.“

Aber es bleibt noch viel zu tun, gera­de auch mit Blick auf gleich­wer­ti­ge Lebens­ver­hält­nis­se in den Städ­ten und auf dem Land sowie in struk­tur­schwa­chen Regio­nen. „Mit der Dia­log­tour möch­ten wir als gesam­te Frak­ti­on unse­ren Aus­tausch mit den Men­schen inten­si­vie­ren“, so Andre­as Schwarz. „Neu ist die Art und Wei­se, wie wir als Frak­ti­on eine sol­che Dia­log­tour gestal­ten. Unser Tour-Bus lädt dazu ein, bar­rie­re­frei und in unkom­pli­zier­ter Atmo­sphä­re zusam­men­zu­kom­men und ohne Zeit­druck über das zu reden, was den Men­schen in Bam­berg unter den Nägeln brennt.“