Bund Natur­schutz ver­öf­fent­licht Weg­wei­ser „Nach­hal­ti­gen Kon­sum in und um Bam­berg“

Christine Hertrich, Geschäftsführerin BUND Naturschutz Bamberg, Klaus Achatzy und Angelika Muthmann vom Weltladen Bamberg und Patrick Jura, Redakteur des Wegweisers „Nachhaltiger Konsum in und um Bamberg“.

Chri­sti­ne Hertrich, Geschäfts­füh­re­rin BUND Natur­schutz Bam­berg, Klaus Achat­zy und Ange­li­ka Muth­mann vom Welt­la­den Bam­berg und Patrick Jura, Redak­teur des Weg­wei­sers „Nach­hal­ti­ger Kon­sum in und um Bam­berg“.

Nach­hal­ti­ger Kon­sum, das bedeu­tet kli­ma­scho­nend, öko­lo­gisch und fair zu kon­su­mie­ren. Aller­dings wird dies oft als zeit­in­ten­siv und auf­wen­dig emp­fun­den. „Das muss aber gar nicht so sein“, erklärt Klaus Achat­zy, ehren­amt­li­cher Mit­ar­bei­ter des Bam­ber­ger Welt­la­dens, „denn wer weiß, wo es wel­che Pro­duk­te zu kau­fen gibt, kann Ein­käu­fe bes­ser pla­nen und somit in letz­ter Kon­se­quenz auch Zeit und Auf­wand mini­mie­ren“. Mit dem Weg­wei­ser „Nach­hal­ti­ger Kon­sum in und um Bam­berg“, soll genau dabei Hil­fe­stel­lung gege­ben wer­den. Er wur­de am Mitt­woch, 21. Sep­tem­ber vom BUND Natur­schutz gemein­sam mit dem Welt­la­den, der bereits seit 40 Jah­ren fair gehan­del­te Pro­duk­te in Bam­berg anbie­tet, erst­mals öffent­lich prä­sen­tiert.

In Stadt und Land­kreis Bam­berg gibt es inzwi­schen eine Viel­zahl an Anbie­tern und Mög­lich­kei­ten, die es ein­fach macht, den eige­nen Kon­sum nach­hal­tig aus­zu­rich­ten. Im Weg­wei­ser sind Adres­sen und Anlauf­stel­len in Stadt und Land­kreis Bam­berg zusam­men gestellt, ergänzt durch wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen und Tipps zum fai­ren, öko­lo­gi­schen und regio­na­len Kon­sum. Bei der Aus­wahl der Anbie­ter wur­de dar­auf geach­tet, mög­lichst objek­ti­ve Kri­te­ri­en und unab­hän­gi­ge Sie­gel, wie zum Bei­spiel das Bio- oder das FAIRTRA­DE-Sie­gel zu Grun­de zu legen. In den vier Rubri­ken „Bio- und Fai­re Klei­dung“, „Essen und Trin­ken“, „Dies und Das“ sowie „Mobi­li­tät“ sind Anbie­ter in den Kate­go­rien Bio, Fair und Regio­nal auf­ge­li­stet. Dar­über hin­aus gibt es Infor­ma­tio­nen zu Grup­pen und Initia­ti­ven, die im Bereich Nach­hal­tig­keit aktiv sind. „Mir war gar nicht bewusst, dass es in Bam­berg so ein tol­les Ange­bot gibt. Eini­ges kann­te ich schon, aber die­se Zusam­men­stel­lung gibt wirk­lich vie­le neue Anre­gun­gen“, zeigt sich die Welt­la­den-Kun­din Marie Hart­mann bei der Prä­sen­ta­ti­on begei­stert.

Auch wenn die Samm­lung kei­nen Anspruch auf Voll­stän­dig­keit erhebt, gibt der Weg­wei­ser doch einen aus­führ­li­chen Über­blick und allen Inter­es­sier­ten eine erste Hil­fe­stel­lung. Der Weg­wei­ser ist ab sofort im Büro des BUND Natur­schutz Bam­berg, Kapu­zi­ner­stra­ße 12, im Welt­la­den sowie bei vie­len wei­te­ren Aus­le­ge­stel­len erhält­lich. Er kann auch als pdf auf der Sei­te www​.bam​berg​.bund​-natur​schutz​.de her­un­ter gela­den wer­den.