Neu­es Mit­glied beim “Ern­te­er­leb­nis”

Ein neu­es Mit­glied als Gast­ge­ber beim Pro­jekt „Ern­te­er­leb­nis“ konn­te 1. Vor­sit­zen­de Michae­la Engel­hardt begrü­ßen. Die Bren­ne­rei Salb aus Ober­eh­ren­bach heißt ab sofort neue Gäste will­kom­men.

1. Vorsitzende Michaela Engelhardt, Wirtschaftsförderer Andreas Rösch, Ehepaar Paula und Otto Salb mit Enkelkindern

1. Vor­sit­zen­de Michae­la Engel­hardt, Wirt­schafts­för­de­rer Andre­as Rösch, Ehe­paar Pau­la und Otto Salb mit Enkel­kin­dern

Das Ehe­paar Salb betreibt eine Bren­ne­rei und Gast­hof in lan­ger Fami­li­en­tra­di­ti­on. Die dies­jäh­ri­ge Sai­son der Ern­te­hel­fer geht so lang­sam dem Ende ent­ge­gen. Erwach­se­ne kön­nen als Hel­fer bei der Ern­te und Pflan­zen­pfle­ge, bei der Wei­ter­ver­ar­bei­tung und Ver­mark­tung der Erzeug­nis­se unse­re hei­mi­schen Obst­hö­fe unter­stüt­zen. Als Dank für ihre Mit­hil­fe erhal­ten sie Kost und Logis umsonst bereit­ge­stellt. Sie woh­nen bei einem Obst­bau­be­trieb in der Frän­ki­schen Schweiz und ler­nen so vor Ort die gan­ze Viel­falt der land­wirt­schaft­li­chen Arbeit ken­nen.

Die Idee ent­stand in Süd­ti­rol und wur­de durch die Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Forch­heim mit Hil­fe eines EU-Pro­jek­tes als Ern­te­er­leb­nis Frän­ki­sche Schweiz umge­setzt. Rund 30 Ern­te­hel­fer sind die­ses Jahr bis­her im Rah­men des Pro­jek­tes in die Frän­ki­sche Schweiz gekom­men.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie im Inter­net unter www​.ern​te​er​leb​nis​.de