Dom­rei­ter fei­ern ersten Aus­wärts­sieg in Abtswind

Am ach­ten Spiel­tag der Bay­ern­li­ga Nord hat der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 am Sams­tag­nach­mit­tag beim TSV Abtswind mit 3:1 gewon­nen.

Das Spiel:
Bei­de Mann­schaf­ten star­te­ten gut in die Par­tie. Die Dom­rei­ter lie­ßen das Spiel­ge­rät gefäl­lig durch die eige­nen Rei­hen lau­fen und so fand der Ball bereits in der 12. Spiel­mi­nu­te erst­mals den Weg in das Gehäu­se der Haus­her­ren. Einen Schuss von Mar­co Schmitt konn­te Heim­tor­wart Felix Reusch nur nach vor­ne abklat­schen und Tobi­as Ulb­richt stand gold­rich­tig und schob zur Füh­rung ein. Das Gegen­tor war der Weck­ruf für den TSV Abtswind und man agier­te jetzt druck­voll über die bei­den Flü­gel, fand jedoch im Innen­ver­tei­di­ger­duo um Simon Koll­mer und And­re Jer­undow kein Durch­kom­men. So gin­gen die Bam­ber­ger mit einer Füh­rung in die Pau­se.

Kurz nach Wie­der­an­pfiff gelang den Gast­ge­bern aller­dings der bis dato ver­dien­te Aus­gleich durch Micha­el Dietl. Doch weni­ge Minu­ten spä­ter stell­te Patrick Gört­ler mit einem stram­men Distanz­schuss den alten Abstand wie­der her. Von nun an wur­de es kämp­fe­risch in der Kräu­ter Mix Are­na. Die Ober­fran­ken hiel­ten gegen die Unter­fran­ken mit lei­den­schaft­li­chem Zwei­kampf­ver­hal­ten dage­gen und ver­such­ten spie­le­risch immer wie­der über schnel­le Kon­ter gefähr­lich zu wer­den. So dau­er­te es bis zur 88. Spiel­mi­nu­te als Tobi­as Ulrbricht den Abtswin­der Kee­per Felix Reusch so unter Druck set­ze, dass die­ser den Ball nur unkon­trol­liert aus dem Straf­raum schla­gen konn­te. Das Leder lan­de­te bei Lukas Schmitt­sch­mitt und der 21-jäh­ri­ge setz­te mit einem schö­nen Heber den Schluss­punkt in die­ser Par­tie.

Trai­ner Micha­el Hutz­ler:
“Ein gerech­ter Sieg für uns heu­te! Es war von der ersten Minu­te an ein umkämpf­tes Spiel auf einem genau­so engen Platz. Pha­sen­wei­se hat­ten wir beim Spiel­stand von 1:1 natür­lich Glück. Zum Schluss geben wir nicht nach und machen dann noch das ver­dien­te 3:1. Ich bin den­noch hoch­zu­frie­den mit die­ser Lei­stung!”

Die Tore:
1:0 Tobi­as Ulb­richt (12. Spiel­mi­nu­te)
2:0 Micha­el Dietl (48. Spiel­mi­nu­te)
2:1 Patrick Gört­ler (50. Spiel­mi­nu­te)
3:1 Lukas Schmitt­sch­mitt (79. Spiel­mi­nu­te)

Der FCE spiel­te mit: Deller­mann – Koll­mer, Schmitt (ab 75. Hof­mann), P. Gört­ler, Linz, Ulb­richt, M. Reisch­mann, N. Gört­ler (ab 61. Els­ha­ni), Ren­ner, Schmitt­sch­mitt (ab 88. Nögel), Jer­undow

Zuschau­er: 300

Die näch­sten Spie­le:
Der August sieht für den FCE wei­te­re fol­gen­de Par­tien vor: 20. August im Pokal beim TSV Karl­burg, 23. August zu Hau­se gegen den 1.FC Sand, 31. August bei der SpVgg Ans­bach. Am 07. Sep­tem­ber geht es dann für die die Dom­rei­ter mit einem Heim­spiel gegen die DJK Geben­bach wei­ter. Anschlie­ßend fol­gen die Spie­le: 14. Sep­tem­ber beim ASV Cham, 21. Sep­tem­ber zu Hau­se gegen den ATSV Erlan­gen, 28. Sep­tem­ber bei der DJK Ammer­thal