Neue Wind­rä­der im Staats­wald: Staats­for­sten kün­di­gen Unter­su­chun­gen an

Die Baye­ri­schen Staats­for­sten wer­den dem­nächst neue Unter­su­chun­gen und Fach­pla­nun­gen für neue Wind­ener­gie­an­la­gen im Staats­wald beauf­tra­gen. Dabei wer­den die gel­ten­den Rah­men­be­din­gun­gen wie 10 H sowie Natur­schutz­be­stim­mun­gen ent­spre­chend berück­sich­tigt.

Die Baye­ri­schen Staats­for­sten begrü­ßen aus­drück­lich die von der Staats­re­gie­rung beschlos­se­ne Stär­kung der Wind­kraft im Staats­wald. „Das ist eine gro­ße Chan­ce für die Staats­for­sten und ein Schub für sau­be­re erneu­er­ba­re Ener­gie in Bay­ern“, so ein Staats­for­sten-Spre­cher. Im Staats­wald bestehe Poten­zi­al, das man mit den neu­en Unter­su­chun­gen zunächst genau erhe­ben wer­de. Anschlie­ßend wer­de der Frei­staat durch die Staats­for­sten über das Ergeb­nis der Erhe­bung detail­liert infor­miert.

Wind­ener­gie lei­stet einen erheb­li­chen Bei­trag zu einer regio­na­len und kli­ma­freund­li­chen Ener­gie­ver­sor­gung.