Orgel­kon­zert mit „Grea­test Hits“ von Bach zur Sand­kirch­weih in Bamberg

Dom­or­ga­nist Mar­kus Wil­lin­ger lässt die Rie­ger-Orgel erklingen

Eine Alter­na­ti­ve zum lau­ten Fest­trei­ben im Sand bie­tet am Sams­tag, 24. August, um 15 Uhr das schon zu einer Tra­di­ti­on gewor­de­ne fei­er­li­che „Orgel­kon­zert zur Sand­kirch­weih“ im Bam­ber­ger Dom. Dom­or­ga­nist Mar­kus Wil­lin­ger lässt die Rie­ger-Orgel erklin­gen und schafft in die­ser Stun­de Raum für eine Rück­be­sin­nung auf die Inten­ti­on des Festes, wel­che an die Wei­he der klei­nen Kir­che St. Eli­sa­beth im Sand erin­nern soll.

Das Kon­zert steht die­ses Mal unter dem The­ma „Johann Seba­sti­an Bach – ‚Grea­test Hits‘“; damit gemeint sind Orgel­wer­ke von Bach selbst, wie auch Orgel-Bear­bei­tun­gen von Bach-Kom­po­si­tio­nen, die auf der Beliebt­heits-Ska­la beim Publi­kum die ersten Plät­ze ein­neh­men: Es kom­men die „D‑Moll-Toc­ca­ta“ (BWV 565), „Air“ (aus der Suite Nr. 3 in D‑Dur), „Wohl mir, dass ich Jes­um habe“ (BWV 147,6), und das „Ave Maria“ von Charles Goun­od unter Ver­wen­dung des Prä­lu­di­ums in C‑Dur aus dem 1. Teil des Wohl­tem­pe­rier­ten Kla­viers von Johann Seba­sti­an Bach zur Aufführung.

Musik­wün­sche der Zuhö­rer möglich

Des Wei­te­ren wird Mar­kus Wil­lin­ger freie Impro­vi­sa­tio­nen nach Publi­kums­wün­schen zu Gehör brin­gen. Die Zuhö­rer sind ein­ge­la­den, bis fünf Minu­ten vor Kon­zert­be­ginn Lied­vor­schlä­ge und ‑wün­sche aus dem Got­tes­lob am Ein­gang des Doms abzugeben.

Kar­ten zu 8 € (Schü­ler und Stu­den­ten 6 €) sind im Vor­ver­kauf beim bvd sowie an der Tages­kas­se erhältlich.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter www​.bam​ber​ger​-dom​mu​sik​.de.