Bam­ber­ger Bus­se fah­ren wäh­rend der Sand­ker­wa län­ger

Umlei­tun­gen wegen Sper­run­gen im Stadt­ge­biet

Zur Sand­ker­wa deh­nen die Stadt­wer­ke Bam­berg wie­der ihr Bus­an­ge­bot aus. Wegen der Sper­run­gen im Stadt­ge­biet müs­sen eini­ge der Bus­se aller­dings eine Umlei­tung neh­men. Denn wie in den ver­gan­ge­nen Jah­ren wird neben dem Sand­ge­biet zeit­wei­se die Lan­ge Stra­ße für den Ver­kehr gesperrt.

Nacht­bus­an­ge­bot wird erwei­tert

  • Die Nacht­bus­li­ni­en 935, 936, 937 und 938 fah­ren von Don­ners­tag bis Mon­tag mit Aus­nah­me des Sonn­tags nach dem Frei­tags­fahr­plan.
  • Don­ners­tag bis Mon­tag star­ten die Nacht­li­ni­en ab 20 Uhr und fah­ren bis 24 Uhr alle 40 Minu­ten vom ZOB los.
  • Am Don­ners­tag, Frei­tag, Sams­tag und Mon­tag wird zusätz­lich jeweils eine Fahrt um 0.50 Uhr und um 1.30 Uhr ange­bo­ten.
  • Am Sonn­tag wird zusätz­lich jeweils eine Fahrt um 0.50 Uhr ange­bo­ten.

Anruf-Lini­en-Taxis (ALT) wei­ten Fahr­zei­ten aus

Auch die Anruf-Lini­en-Taxis wei­ten an den Kirch­weih­ta­gen ihre Fahr­zei­ten aus und fah­ren abends nach dem Frei­tags­fahr­plan. Das heißt auf den Lini­en 904 und 910 fah­ren sie bei Bedarf um 0.50 und 1.30 Uhr ab ZOB. Die ALT-Fahr­ten auf den Lini­en 902, 907, 914 und 918 haben an den Hal­te­stel­len „Bam­ba­dos“ (902), „Brei­ten­au“ (907), „P+R Kro­nacher Stra­ße“ (914) und „Kli­ni­kum“ (918) gemäß dem Frei­tags­fahr­plan Anschluss an die Lini­en 935 und 937. Das Anruf- Lini­en-Taxi muss min­de­stens 30 Minu­ten vor der ange­ge­be­nen Abfahrts­zeit tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0951 14443 bestellt wer­den.

Auto abstel­len und bis in die Nacht in der Innen­stadt fei­ern

Die P+R‑Linie 930, die zwi­schen der P+R‑Anlage Hein­richs­damm und dem ZOB pen­delt, beför­dert die Fahr­gä­ste eben­falls län­ger: Am Don­ners­tag, Frei­tag und Mon­tag gilt zunächst der regu­lä­re Fahr­plan, ab 19.25 Uhr (ab P+R) pen­delt die Linie 930 im 15-Minu­ten-Takt wei­ter bis 23.05 Uhr (ab ZOB). Am Sonn­tag wer­den zwi­schen 12.55 Uhr (erste Fahrt ab P+R) bis 23.05 Uhr (letz­te Fahrt ab ZOB) zusätz­li­che Fahr­ten im 15-Minu­ten-Takt ange­bo­ten. Ab 20 Uhr kann der P+R Hein­richs­damm mit der Nacht­li­nie 936 ab ZOB, Bus­steig D, erreicht wer­den.

Am Don­ners­tag, Frei­tag und Mon­tag fährt die P+R‑Linie 931 zwi­schen 20.20 und 23 Uhr zusätz­lich zum regu­lä­ren Fahr­plan im 40-Minu­ten-Takt. In Ver­bin­dung mit der Nach­li­nie 935 ergibt sich zwi­schen 20 und 23.20 Uhr ein 20-Minu­ten-Takt.

Am Sams­tag kann die P+R Anla­ge mit der Linie 931 bis 19.40 Uhr im 15-Minu­ten-Takt erreicht wer­den. Ab 20.20 bis 23 Uhr wird die Hal­te­stel­le „P+R Kro­nacher Str.“ im 40-Minu­ten-Takt von der Linie 931 ange­fah­ren. Auch hier ent­steht zwi­schen 20 und 23.20 Uhr in Ver­bin­dung mit der Nacht­li­nie 935 ein 20-Minu­ten-Takt.

Am Sonn­tag fährt die Linie 931 zwi­schen “Stadt­mit­te ZOB” und “P+R Kro­nacher Stra­ße” von 12.49 Uhr (ab P+R) bis 19.35 Uhr (ab ZOB) im 30-Minu­ten-Takt und ab 20.20 Uhr im 40-Minu­ten-Takt. Auch hier ergibt sich zwi­schen 20 und 23.20 Uhr ein 20-Minu­ten-Takt in Ver­bin­dung mit der Nacht­li­nie 935.

Umlei­tun­gen im Stadt­ge­biet

Hal­te­stel­le „Mar­kus­platz“

Wegen der Sper­run­gen im Stadt­ge­biet fah­ren die Bus­se der Lini­en 904, 906, 915 und 938 von 20. bis 27. August eine Umlei­tung. Sie hal­ten stadt­aus­wärts an der Hal­te­stel­le „Mar­kus­platz“ vor dem Imbiss. Stadt­ein­wärts hal­ten die Lini­en 906 und 938 an der Ersatz­hal­te­stel­le gegen­über Mar­kus­platz 10.

Linie 904 Wäh­rend der Sper­rung der Lan­gen Stra­ße zum Fischer­ste­chen am Sonn­tag, 25. August, ent­fal­len zwi­schen cir­ca 13 und 17 Uhr stadt­aus­wärts die Hal­te­stel­len „Lan­ge Str.“, „Am Kra­nen“, „Mar­kus­platz“ und „Stadt­wer­ke“.

Linie 906

Die Hal­te­stel­len „Kon­zert­hal­le“ und „Muß­stra­ße“ kön­nen von 20. bis 27. August stadt­aus­wärts nicht bedient wer­den. Der Zustieg am Mar­kus­platz ist stadt­aus­wärts an der Hal­te­stel­le vor dem Imbiss und stadt­ein­wärts an der Ersatz­hal­te­stel­le gegen­über der Haus­num­mer 10 mög­lich. Wäh­rend der Sper­rung der Lan­gen Stra­ße zum Fischer­ste­chen am Sonn­tag­nach­mit­tag ent­fal­len stadt­aus­wärts zwi­schen 13 und 17 Uhr die Hal­te­stel­len „Lan­ge Str.“, „Am Kra­nen“, „Mar­kus­platz“, „Kon­zert­hal­le“ und „Muß­stra­ße“.

Linie 910

Auf­grund der Sper­rung des Sand­ge­biets und des Dom­plat­zes fah­ren die Bus­se der Linie 910 vom 20. bis 27. August über Wil­den­sorg zum Kli­ni­kum.

Die Hal­te­stel­len „Lan­ge Str.“, „Am Kra­nen“, „Mar­kus­stra­ße“, „Eli­sa­be­then­stra­ße“, „Dom­platz“, „Dom­schu­le“, „Schran­ne“, „Schil­ler­platz“ und „Schön­leins­platz“ kön­nen nicht bedient wer­den.

Linie 916

Ab 17 Uhr kann die Hal­te­stel­le „Mar­kus­stra­ße“ nicht mehr bedient wer­den. Fahr­gä­ste kön­nen stadt­aus­wärts die Hal­te­stel­le „Mar­kus­platz“ vor dem Imbiss nut­zen. Außer­dem ent­fal­len ab 17 Uhr die Hal­te­stel­len „Stadt­ar­chiv“, „Sand­stra­ße“ und „Schwein­fur­ter Stra­ße“ in bei­den Rich­tun­gen. Stadt­ein­wärts hält die Linie 916 ab 17 Uhr am Mar­kus­platz an der Ersatz­hal­te­stel­le gegen­über der Haus­num­mer 10. Wäh­rend der Sper­rung der Lan­gen Stra­ße zum Fischer­ste­chen am Sonn­tag­nach­mit­tag ent­fal­len stadt­aus­wärts die Hal­te­stel­len „Lan­ge Str.“, „Am Kra­nen”, „Mar­kus­platz”, „Stadt­ar­chiv”, „Sand­str.“ und „Schwein­fur­ter Stra­ße”.

Linie 938

Auf­grund des Abschluss­feu­er­werks am Mon­tag, 26. August, ent­fal­len die Hal­te­stel­len „Lan­ge Str.“, „Am Kra­nen“, „Mar­kus­platz“, „Kon­zert­hal­le“ und „Muß­stra­ße“ zwi­schen ca. 22 und ca. 23 Uhr.

Mit der VGN-App den Ker­wa-Fahr­plan in der Hosen­ta­sche

Die App „VGN Fahr­plan & Ticket“ infor­miert über alle Umlei­tun­gen und in Echt­zeit über die näch­ste Ver­bin­dung. Außer­dem kön­nen Nut­zer dar­über ihr Han­dy­ticket lösen. Die App ist kosten­los in den ent­spre­chen­den App Stores erhält­lich.

Mit dem Tages­Ticket Plus gün­stig zur Ker­wa Beson­ders gün­stig mit dem Bus ist am Ker­wa-Wochen­en­de unter­wegs, wer sich bereits am Sams­tag ein Tages­Ticket Plus kauft. Das gilt näm­lich auch am Sonn­tag. Außer­dem kön­nen damit bis zu 6 Per­so­nen, max. 2 über 18 Jah­re, fah­ren.

Zur Sand­ker­wa mit dem PKW

Wer auf das Auto ange­wie­sen ist, hat gleich meh­re­re Optio­nen, sein Auto in der Innen­stadt abzu­stel­len. Die Stadt­wer­ke wei­sen jedoch dar­auf hin, dass sie die Feri­en­zeit nut­zen, um in der Tief­ga­ra­ge Kon­zert- und Kon­gress­hal­le, auf dem P+R in der Bren­ner­stra­ße und am Hein­richs­damm not­wen­di­ge Sanie­rungs­ar­bei­ten vor­zu­neh­men. Daher ste­hen dort nicht alle Stell­plät­ze zur Ver­fü­gung. Am Wochen­en­de kann jedoch der Park­platz „Stadt­wer­ke“ gegen­über dem alten Hal­len­bad am Mar­ga­re­ten­damm ganz­tä­gig genutzt wer­den.