Blaue Holz­bie­ne in Lan­gen­sen­del­bach gesich­tet

Blaue Holzbiene. Foto: Thomas Baum-Nägel

Blaue Holz­bie­ne. Foto: Tho­mas Baum-Nägel

Die schwar­ze Hum­mel an einem Schmet­ter­lings­flie­der in Lan­gen­sen­del­bach ist in Wirk­lich­keit eine “Blaue Holz­bie­ne”. Als Botin des Kli­ma­wan­dels hat die wär­me­lie­ben­de Art den Sprung über die Alpen geschafft und ist jetzt jedes Jahr häu­fi­ger in unse­ren Gär­ten zu sehen. Blaue Holz­bie­nen leben ein­zel­gän­ge­risch und nagen sich in Tot­holz ihre Brut­röh­ren selbst. Ist bei der Nah­rungs­su­che eine Blü­te zu eng für den dicken Brum­mer, wird sie ein­fach seit­lich auf­ge­bis­sen und schon sind Nek­tar und Pol­len ver­füg­bar.