Abend­ver­an­stal­tung in der Hospi­z­aka­de­mie Bam­berg: Men­schen­wür­de in der Medi­zin

Am Mitt­woch, den 18. Sep­tem­ber 2019, nimmt Priv.-Doz. Dr. Tho­mas Boh­rer sei­ne Zuhö­rer von 18:00 bis 20:00 Uhr mit auf eine span­nen­de Rei­se durch den Fra­gendschun­gel rund um das The­ma Men­schen­wür­de. Der Begriff Men­schen­wür­de ist im Grund­ge­setz an vor­der­ster Stel­le ver­an­kert und stellt die Basis des Tuns im Gesund­heits­we­sen dar. Es han­delt sich um eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Aber ist das wirk­lich so? Kann die Men­schen­wür­de ver­letzt wer­den? Ist Men­schen­wür­de eine Norm und wo muss sie gesetzt wer­den? Die Zuhö­rer erhal­ten an die­sem Abend einen Ein­blick in aktu­el­le phi­lo­so­phi­sche und recht­li­che Posi­tio­nen der The­ma­tik.

Die Ver­an­stal­tung wird von Priv.-Doz. Dr. Tho­mas Boh­rer (Magi­ster der Phi­lo­so­phie, Chef­arzt für Tho­ra­x­chir­ur­gie am Kli­ni­kum Kulm­bach) gelei­tet.

Die Teil­nah­me ist kosten­frei, Spen­den sind jedoch will­kom­men.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen und Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie unter www​.hospiz​-aka​de​mie​.de oder werk­tags tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg (Tel.: 0951/ 95 50 722).